Verwirklichen Sie jetzt Ihre Gründung

Einfach, schnell und professionell zum eigenen Unternehmen

Eine Gründung muss keineswegs Ihre kostbare Zeit verschlingen und Sie brauchen sich auch nicht mit bürokratischen Details herumzuärgern. Wie das geht? Gründen Sie einfach mit Experten. Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und lassen Ihre Gründung professionell koordinieren. Angefangen beim IHK-Namens-Check und dem Notartermin bis hin zum Ausfüllen des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung – einfach, schnell und professionell.

Mit firma.de können sich Unternehmer von Beginn an ohne Ablenkung auf Ihr Business konzentrieren, denn sie erhalten Entlastung auf allen Ebenen. Neben der Rundum-Koordination der Unternehmensgründung von A bis Z erledigen die Experten von firma.de außerdem die Buchhaltung, den Jahresabschluss zum Fixpreis, die Anmeldung einer Marke oder auch die SEO.

Häufig gestellte Fragen

Welche Gründe sprechen für die Rechtsform GmbH?

Gesellschafter haften nicht mit ihrem Privatvermögen
Gesellschafter einer GmbH haften nicht persönlich, selbst bei Insolvenz bleibt ihr Privatvermögen im Regelfall unangetastet. Grundsätzlich haftet eine GmbH ausschließlich mit dem Geschäftsvermögen.

Steuerliche Vorteile
Werden Ihre Gewinne nicht ausgeschüttet, sind bei einer GmbH deutlich weniger Steuern zu entrichten als bei einem Einzelunternehmen, bei dem für den Inhaber der persönliche Steuersatz herangezogen wird. Eine GmbH darf zudem „stille Reserven“ bilden. Damit gemeint sind Buchwerte von firmeneigenen Immobilien, die unter ihrem eigentlichen Marktwert liegen. Auf diese Immobilien aus dem Betriebsvermögen der GmbH sind keine Steuern zu entrichten.

Rechtsform genießt hohes Ansehen im In- und Ausland
Die Rechtsform GmbH genießt sowohl in Deutschland als auch weltweit ein hohes Ansehen, vermittelt gegenüber Kunden und Geschäftspartnern einen seriösen Eindruck und signalisiert ein relativ hohes Maß an Liquidität.

Was benötige ich, um eine GmbH zu gründen?

Voraussetzung für die Gründung einer GmbH ist, dass mindestens 25.000 € Stammkapital vorhanden sind. Neben der “einfachen” GmbH können außerdem die GmbH-Sonderformen UG (haftungsbeschränkt), GmbH & Co. KG sowie die gemeinnützige GmbH gegründet werden. Haben Sie konkrete Fragen zu den Formalitäten der jeweiligen Rechtsformen können Sie uns gerne anrufen.  Um besonders schnell mit einer neuen GmbH geschäftsfähig zu werden, empfiehlt es sich, eine bereits gegründete Vorratsgesellschaft zu kaufen.

Was benötige ich, um eine UG (haftungsbeschränkt) zu gründen?

Bei einer UG (haftunsgbeschränkt) oder „Mini-GmbH“, wie diese GmbH-Sonderform umgangssprachlich häufig genannt wird, genießen Sie die Haftungsvorzüge einer GmbH. Eine UG (haftungsbeschränkt) kann bereits mit einem Stammkapital von nur 1 € gegründet werden. Die Unternehmergesellschaft ist somit die am einfachsten zu gründende Kapitalgesellschaft. Um besonders schnell mit einer neuen UG geschäftsfähig zu werden, empfiehlt es sich, eine bereits gegründete Vorratsgesellschaft zu kaufen.

Was macht die Rechtsform UG (haftungsbeschränkt) so attraktiv für Gründer?

Der ausschlaggebende Grund, eine UG zu gründen, ist das unschlagbar geringe Mindestkapital, denn zur Gründung ist lediglich ein Stammkapital von 1 € ausreichend. So können Gründer mit nur wenig Eigenkapital dennoch die Vorzüge der Haftungsbeschränkung einer GmbH genießen.

Welche Vorteile hat eine Holding-Struktur?

Bei einer Holding handelt es sich um eine Muttergesellschaft, die Anteile an einer oder auch mehreren Tochtergesellschaften hält. Eine Holding-Struktur kann Gründern viele Vorteile bescheren:

Steuerliche Vorteile
Hält die Muttergesellschaft ausreichend Anteile an der Tochter, ist die Gewinnabführung von Tochter an Mutter zu 95 % steuerfrei. Außerdem wird der Erlös beim Verkauf einer Tochtergesellschaft mit lediglich 1,5 % versteuert.

Vorteile bei Betriebsaufspaltung
Bei einer Holding handelt es sich um eine Muttergesellschaft, die Anteile an einer oder auch mehreren Tochtergesellschaften hält. Eine Holding-Struktur kann Gründern viele Vorteile bescheren:

Steuerliche Vorteile
Hält die Muttergesellschaft ausreichend Anteile an der Tochter, ist die Gewinnabführung von Tochter an Mutter zu 95 % steuerfrei. Außerdem wird der Erlös beim Verkauf einer Tochtergesellschaft mit lediglich 1,5 % versteuert.

Vorteile bei Betriebsaufspaltung
Sind bei einem Holding-Modell jeweils die Tochterunternehmen für einen eigenen Unternehmensbereich zuständig, haftet im Einzelfall in der Regel nur das Tochterunternehmen. Ist dies eine UG oder GmbH, haftet diese nur mit dem Geschäftsvermögen, nicht aber mit dem Privatvermögen der Gesellschafter.

Image-Vorteile bei Produktvielfalt
Werden unterschiedliche Produkte verkauft, haben Sie es mit einer Holding relativ leicht, dafür zu sorgen, dass in der Außenwahrnehmung nicht ersichtlich ist, wer sich hinter einem Produkt verbirgt. Wenn eines Ihrer Unternehmen z. B. Tiefpreisprodukte in mittlerer Qualitätsstufe verkauft, kann ein anderes Unternehmen Premiumprodukte in hervorragender Qualität verkaufen, ohne dass Image-Probleme entstehen, weil Konsumenten beide Produktpaletten einem Unternehmen zuordnen.

Sind bei einem Holding-Modell jeweils die Tochterunternehmen für einen eigenen Unternehmensbereich zuständig, haftet im Einzelfall in der Regel nur das Tochterunternehmen. Ist dies eine UG oder GmbH, haftet diese nur mit dem Geschäftsvermögen, nicht aber mit dem Privatvermögen der Gesellschafter.

Was genau ist eine Vorratsgesellschaft?

Eine UG oder GmbH als Vorratsgesellschaft ist ein bereits gegründetes Unternehmen, das Sie einfach kaufen können, ohne dass Sie wertvolle Zeit durch die Gründungsabwicklung verlieren. Beim Kauf einer Vorratsgesellschaft gilt außerdem schon direkt nach der Überschreibung die Haftungsbeschränkung, da die Eintragung im Handelsregister bereits erfolgt ist. Wenn Sie also schnellstmöglich mit Ihrer eigenen UG oder GmbH geschäftsfähig sein möchten, kaufen Sie eine Vorratsgesellschaft. Rufen Sie uns dazu gerne an, unser Team berät Sie gerne.