Schaffen Sie sich finanzielle Vorteile

Nutzen Sie öffentliche Fördermittel

Europäische Union, Bund und Länder unterstützen kleine und mittlere Unternehmen. Das gilt für alle Unternehmens-Phasen und für fast jede betriebliche Investition. Das Angebot umfasst eine breite Palette von zinsgünstigen Förderkrediten, Bürgschaften, Beteiligungen oder Zuschüssen.

Ihre Vorteile

  • Verbesserung der Kapitaldienstfähigkeit durch niedrige Zinsen bzw. tilgungsfreie Anlaufjahre bei förderfähigen Investitionen 
  • Möglichkeiten der außerplanmäßigen Tilgung ohne zusätzliche Kosten bei bestimmten Programmen 
  • langfristige Planungsbasis (Laufzeit und Sollzinsbindung bis zu 20 Jahren) 
  • Einbezug von Bürgschaften bei fehlenden Sicherheiten 
  • Stärkung der Eigenkapitalausstattung durch Beteiligungen
Förderung der Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg

Unsere Aufgabe und unsere Leistungen

Die Förderung der Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg sehen wir traditionell als unsere Aufgabe.

Durch die Bereitstellung günstiger Kredite wollen wir unseren Kunden den wirtschaftlichen Erfolg erleichtern. Gern stellen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch vor 

  • welche grundsätzlichen Fördermöglichkeiten es für Sie gibt 
  • welche Vorteile Ihnen die öffentliche Förderung bringt 
  • wie Sie die öffentliche Förderung im Rahmen der Finanzierung nutzen können 
  • welche Finanzierungsalternativen Sie haben 

Wir bieten Ihnen strukturierte Lösungen für Ihr Finanzierungsvorhaben an und helfen Ihnen bei der Beantragung der Fördermittel, die für Sie von Vorteil sind. 

Wichtig: Sie müssen die Fördermittel beantragen, bevor das Vorhaben beginnt.

Förderkredite - zinsgünstige Kredite der öffentlichen Hand

Was wird gefördert?

Gefördert werden zum Beispiel Erweiterungsinvestitionen und insbesondere Vorhaben wie Existenzgründungen, Innovationen, Forschung und Entwicklung, Standortverlagerung, Verbesserungen des Umweltschutzes oder Investitionen in strukturschwachen Gebieten.

Wesentliche Merkmale von Förderkrediten

  • in der Regel günstigerer Zinssatz 
  • gebundener Sollzinssatz über die gesamte Laufzeit 
  • tilgungsfreie Anfangsjahre 
  • in der Regel jederzeitige Sondertilgungen bzw. vorzeitige Rückzahlung möglich

Förderkredite ergänzen Ihre Finanzierungsstruktur durch günstige Preise mit flexiblen Mittelabruf- bzw. Rückzahlungsmodalitäten. Sie verschaffen sich zusätzliche Finanzierungssicherheit durch einen weiteren verlässlichen Finanzierungspartner. Hier arbeiten wir mit der KfW Bankengruppe, der Investitionsbank Berlin und der Investitionsbank des Landes Brandenburg zusammen. 

Mit der richtigen Finanzierung steht und fällt jede Investition. Nutzen Sie unser Know-How für Ihr Unternehmen!

Bürgschaften - wenn Ihnen Sicherheiten fehlen

Sie suchen eine Finanzierung, haben aber keine banküblichen Sicherheiten? Ein rentables Vorhaben muss nicht an fehlenden Sicherheiten scheitern! Fehlende Sicherheiten können Sie durch öffentliche Bürgschaften ersetzen. Sie werden als Ausfallbürgschaften der Bürgschaftsbanken oder der Länder vergeben.

Was wird verbürgt?

Bürgschaften gibt es für nahezu alle Branchen und Unternehmensphasen. Verbürgt werden gewerbliche Kredite aller Art, auch Betriebsmittel. Vorausgesetzt das Unternehmen ist ein KMU nach Definition der EU, d. h. 

  • weniger als 250 Mitarbeiter und 
  • Jahresumsatz von max. 50 Mio. Euro oder 
  • Jahresbilanzsumme max. 43 Mio. Euro 

Die Bürgschaftsbanken übernehmen gegenüber der Hausbank eine Ausfallbürgschaft in Höhe von bis zu 80 % des Kreditbetrages. Befindet sich der Standort des Unternehmens bzw. der Investition im Land Berlin, stellt die BBB Bürgschaftsbank Berlin Brandenburg eine Bürgschaft bis zu max. 1 Mio. Euro zur Verfügung. Die Bürgschaftsbank Brandenburg GmbH übernimmt für Unternehmen und Vorhaben in Brandenburg Ausfallbürgschaften bis zu max. 1 Mio. Euro.

Darüber hinausgehende Beträge können vom Land Berlin bzw. Land Brandenburg verbürgt werden. 

Durch die Absicherung mit einer Ausfallbürgschaft verbessert sich Ihr Rating und damit auch Ihre bonitätsabhängigen Kreditkonditionen.

Öffentliche Beteiligungen - stärken Sie Ihr Eigenkapital

Ein Unternehmen, das mit neuen Produkten und Verfahren seine Wettbewerbsfähigkeit stärken will, muss nicht nur Mut zum Risiko, Kraft und Ausdauer aufbringen, sondern auch ausreichende finanzielle Mittel. Nur so kann es die Zeit von der Entwicklung bis zur Marktreife einer Innovation überbrücken. Das gleiche gilt für Firmen, die ihre Produktionskapazitäten erweitern, ihren Maschinenpark modernisieren oder ihre Infrastruktur verbessern wollen.

Mit Bankkrediten allein lassen sich solche Vorhaben nicht immer realisieren. Genau hier sind Kapitalbeteiligungsgesellschaften gefragt: Sie unterstützen wachsende Unternehmen, wenn bankübliche Sicherheiten ausgeschöpft sind oder eine Fremdfinanzierung nicht in Frage kommt.

Unser Partner, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) Berlin-Brandenburg als öffentlich geförderte Beteiligungs-Gesellschaft, bietet diese Art der Finanzierung in der Regel als stille Beteiligung an. Die Beteiligungen sind auf den Mittelstand zugeschnitten und stärken dessen Eigenkapitalbasis. Sie als Unternehmer behalten dabei in jeder Hinsicht Ihre Handlungsfreiheit bei allen unternehmerischen Entscheidungen.

Eine gute Eigenkapitalausstattung bedeutet gute Kreditkonditionen und ist das Fundament jeder soliden Finanzierung.

Zuschüsse - reduzieren Sie Ihre Beratungskosten

Unter bestimmten Vorraussetzungen bekommen Sie staatliche Zuschüsse. Diese brauchen Sie nicht zurückzuzahlen. Es gibt viele Arten von Zuschüssen, die nach entsprechenden Voraussetzungen zu beantragen sind.

Möchten Sie z. B. die Energieeffizienz Ihres Unternehmens verbessern? Hierfür können Sie Zuschüsse für eine qualifizierte und unabhängige Beratung beantragen.

Zuschüsse werden sowohl für gewerbliche Vorhaben, für bestimmte Maßnahmen in der Landwirtschaft, im Umweltschutz oder bei der Verbesserung der Infrastruktur vergeben. Kompetente Beratungen durch einen Unternehmensberater werden in allen Phasen Ihres Unternehmens - bei der Gründung, beim Wachsen, aber auch in schwierigen Phasen - gefördert. 

Die Zuschüsse muss der Antragsteller meist direkt bei der zu bewilligenden Stelle beantragen.