Schutz vor Haftungsrisiken nach AGG

AGG-Police - deckt gesetzliche Diskriminierungsansprüche ab

Sie kennen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Wussten Sie aber auch, dass Sie als Arbeitgeber im Zweifel beweisen müssen, dass es keine Diskriminierung gab? In solchen und ähnlichen Fällen bietet Ihnen die AGG-Police finanziellen Schutz.

Vorteile der AGG-Police

  • die AGG-Police deckt sämtliche gesetzlichen Diskriminierungsansprüche ab
  • finanzieller Schutz bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • umfassender Rechtsschutz auch bei Widerrufs- und Unterlassungsverlangen
Leistungen der AGG-Police

Die AGG-Police schützt Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation vor Haftungsrisiken, die sich aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und anderen Gesetzen ergeben. Damit sind Diskriminierungsansprüche von Bewerbern und Beschäftigten durch die AGG-Police genauso abgedeckt, wie die von Dritten im alltäglichen Geschäft.

  • weltweiter Schutz für alle Mitarbeiter

    Über Ihre AGG-Police sind alle Betriebsangehörigen, inklusive Leiharbeiter, mitversichert. Dieser Schutz gilt grundsätzlich weltweit. Eine Ausnahme bilden einige common-law-Länder.
  • Rechtsschutz inklusive

    Kommt es wegen eines Diskriminierungsvorwurfs zum Rechtsstreit, tragen wir die Kosten für Anwalt, Gericht, etc. Übrigens auch dann, wenn es sich um Widerrufs- bzw. Unterlassungsklagen oder ein Strafverfahren handelt.
  • vergangene Verstöße und zukünftige Forderungen sind mit abgedeckt

    Werden Ihnen nach Vertragsbeginn erstmals Verstöße aus der Zeit vor Versicherungsabschluss vorgeworfen, sind diese mit der AGG-Police ebenfalls abgesichert. Auch nach Ablauf Ihres Vertrages können Sie für drei weitere Jahre Schadensersatzansprüche nachmelden, die auf Pflichtverletzungen während der Vertragszeit beruhen.