Gesetzlich versichert, wie privat behandelt

Bessere Versorgung mit der privaten Kranken-Zusatzversicherung

Hohe Zuzahlungen oder Leistungen, die gar nicht angeboten werden - die gesetzliche Krankenversicherung ist sehr lückenhaft. Mit unseren privaten Kranken-Zusatzversicherungen optimieren Sie Ihren Versicherungsschutz und sorgen dafür, dass Sie die bestmögliche Behandlung bekommen.

Privatpatient im Krankenhaus

Wer ins Krankenhaus muss, möchte dort gut betreut werden. Doch für die Behandlung durch den Arzt Ihrer Wahl oder für ein Ein- bzw. Zweibettzimmer reicht die gesetzliche Grundversorgung nicht aus. Sorgen Sie deshalb vor.

  • Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer
  • zusätzliche Leistungen bei stationärer Behandlung eines Kindes
  • sofortiger Versicherungsschutz ohne Wartezeiten

Die Klinik-Tarife bieten Ihnen:

  • Leistungen bei stationären Behandlungen
    Sie können das Krankenhaus frei wählen. Ebenso den behandelnden Arzt oder Spezialisten. Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer werden übernommen. Die Kostenerstattung ist auch über die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) hinaus möglich.
  • Versicherungsschutz für ambulante Operationen

    Ambulante Operationen, die einen stationären Aufenthalt vermeiden, sind im Versicherungsschutz enthalten.
  • Kostenpauschale bei Entbindungen

    Bei Entbindungen können Frauen eine Entbindungspauschale von bis zu 200 Euro erhalten.
  • Versicherungsschutz für stationäre Psychotherapie

    Auch Leistungen für stationäre Psychotherapie sind enthalten.
  • Beitragsfreistellung

    Nach einem mindestens 8-wöchigen Krankenhausaufenthalt erfolgt eine Beitragsfreistellung für die Dauer der weiteren stationären Behandlung.
  • Zusatzvorteil für Eltern + Kind

    Bei einer stationären Behandlung Ihres Kindes übernehmen wir Mehrkosten für die Unterbringung eines Elternteils. Dauert der Krankenhausaufenthalt drei Wochen oder länger, zahlen wir im Anschluss daran bis zu 200 Euro für Nachhilfeunterricht (alle zwei Jahre).

Krankentagegeld - finanzielle Engpässe vermeiden

Längere Krankheiten führen meist zu Verdienstausfällen: für Selbstständige sofort, für Arbeitnehmer endet die Lohnfortzahlung in der Regel nach sechs Wochen. Schützen Sie sich vor solchen Einkommenseinbußen und sichern Sie sich finanziell ab.

  • schützt vor Einkommenseinbußen bei längerer Krankheit
  • Absicherung des Nettoeinkommens
  • Leistungsanspruch auch für Sonn- und Feiertage und ohne zeitliche Begrenzung

Der Krankentagegeld-Tarif bietet Ihnen:

  • Leistungsgarantie
    Wenn Sie durch Krankheit oder Unfall vollständig arbeitsunfähig werden, zahlen wir Ihnen nach einem vereinbarten Zeitraum (Karenzzeit) das versicherte Krankentagegeld.
  • Karenzzeit für Angestellte und Selbstständige
    Bei Angestellten entspricht die Karenzzeit in der Regel der Dauer ihrer Lohnfortzahlung - gewöhnlich sechs Wochen. Gilt eine längere Entgeltfortzahlung, kann die Karenzzeit entsprechend angepasst werden. Für Selbstständige kann die Tagegeldzahlung auch früher einsetzen.
  • zeitlich unbegrenzter Schutz
    Das Krankentagegeld erhalten Sie selbstverständlich auch für Sonn- und Feiertage und ohne zeitliche Begrenzung.
  • Entbindungspauschale
    Bei Entbindungen wird für Frauen eine Entbindungspauschale in Höhe des 12-fachen vereinbarten Krankentagegeldes gezahlt.
  • Flexibilität
    Um bei längeren Krankheiten ein höheres Tagegeld zu erhalten, ist die Kombination von Tarifen mit unterschiedlichen Karenzzeiten möglich.
Zahnersatz - für hochwertigen Zahnersatz

Für hochwertigen Zahnersatz, wie z. B. Zahnprothesen, Kronen oder Implantate zahlt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nur einen Teil der tatsächlichen Aufwendungen. Sorgen Sie deshalb vor und schützen Sie sich vor hohen Zuzahlungen. Bewahren Sie sich Ihr strahlendes Lächeln.

  • Zahnersatzleistungen
  • kieferorthopädische Behandlungen
  • Verringerung von Zuzahlungen
  • drei Tarife zur Auswahl

Die Zahn-Tarife bieten Ihnen:

  • bedarfsgerechte Versorgung
    Wenn Sie einen Standardzahnersatz (Regelversorgung) wählen, erhalten Sie zusammen mit den Leistungen der GKV bis zu 100% der Kosten für Zahnersatz. Entscheiden Sie sich für einen höherwertigen Zahnersatz, erstatten wir Ihnen zusammen mit den Leistungen der GKV je nach Tarif bis zu 90% der Kosten für Zahnersatz. Garantiert erhalten Sie aber mindestens den gleichen Betrag, den die GKV gezahlt hat.
  • Zahnersatz-Leistungen, z. B.
    • Zahnprothesen
    • Inlays
    • Zahnkronen
    • Implantate
    • Knochenaufbau
    • Keramikverblendungen
    • Zahnbrücken
    • Reparatur von Zahnersatz
  • Leistungen für Kieferorthopädie
    Bei Zahnfehlstellungen Ihres Kindes sind kieferorthopädische Maßnahmen erforderlich. Für den überwiegenden Anteil solcher Behandlungen übernimmt die GKV jedoch keine Kosten. Auch mit Leistung der GKV können Sonderwünsche schnell hohe Zusatzkosten verursachen. In beiden Fällen beteiligen wir uns daran.
ZahnVorsorge - Vorsorge ist der beste Schutz

Zahnbehandlungen wie z. B. professionelle Zahnreinigung, Wurzelbehandlungen oder Kunststoff-Füllungen erstattet die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nur zum Teil oder gar nicht. Sorgen Sie deshalb vor und schützen Sie sich vor hohen Zuzahlungen. und bewahren Sie sich ein strahlendes Lächeln.

  • günstiger Beitrag
  • 100 %-Erstattung zahnmedizinischer Prophylaxe einmal pro Jahr
  • auch für Kunststoff-Füllungen, Wurzel-und Parodontosebehandlungen
  • Akupunktur zur Schmerztherapie möglich
  • Verringerung von Zuzahlungen

Der ZahnVorsorge-Tarif bietet Ihnen:

  • zahnmedizinische Prophylaxe: 100% Erstattung 1 x pro Kalenderjahr

    Dazu gehören:
    • professionelle Zahnreinigung
    • Erstellung des Mundhygienestatus
    • Untersuchung auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
    • Aufklärung über Krankheitsursachen der Zähne und deren Vermeidung
    • Beurteilung des Zahnfleischzustandes
    • Fluoridierung zur Zahnschmelzhärtung
    • Behandlung von überempfindlichen Zahnflächen
    • Fissurenversiegelung
  • Zahnbehandlungen (inkl. Akupunktur zur Schmerztherapie)

    • Kunststoff-Füllungen: 100 % Erstattung
    • Wurzel- und Parodontosebehandlung: 100 % Erstattung, wenn keine Leistungspflicht der GKV besteht und diese auch nicht geleistet hat.
  • keine Höchstgrenze ab dem dritten Jahr

    Die Kostenerstattung ist – außer bei Unfällen – im ersten Kalenderjahr auf bis zu 250 Euro, im zweiten Kalenderjahr auf bis zu 500 Euro begrenzt. In den ersten 2 Kalenderjahren somit insgesamt bis zu 750 Euro. Ab dem 3. Kalenderjahr gibt es keine Summenbegrenzung mehr.
Sehhilfen + Vorsorge - behalten Sie den Durchblick

Für Sehhilfen zahlt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) meist nichts. Auch werden nur bestimmte Vorsorgeuntersuchungen erstattet. Sorgen Sie deshalb vor und schützen Sie sich vor hohen Zuzahlungen.

  • Leistung für Sehhilfen – egal wie viele, auch bei unveränderter Sehschärfe
  • Zuschuss zu Augen-Laser-Operationen
  • ambulante Vorsorgeuntersuchungen ohne Anzahlbegrenzung
  • drei Tarife zur Auswahl

Die Blick + Check-Tarife bieten Ihnen:

  • optimale Versorgung Ihrer Augen

    Wir zahlen Ihnen bis zu 400 Euro für Sehhilfen oder Augen-Laser-Operationen, alle zwei Jahre.
  • Erstattung wichtiger Vorsorgeuntersuchungen

    Beispiele dafür sind:
    • Gesundheitsuntersuchung (Blutbild, EKG, Lungenfunktionsprüfung etc.)
    • Hautkrebs-Screening mit Auflichtmikroskop
    • Krebsvorsorge (hierzu zählen auch Mammographie und PSA-Test)
    • Schwangerschaftsvorsorge
    • Hirnleistungs-Check zur Früherkennung von Demenz
Naturheilverfahren - Gesundheit liegt in unserer Natur

Die Schulmedizin verursacht häufig Nebenwirkungen und ist nicht immer die beste Behandlungsmethode. Eine Alternative dazu bietet die Naturmedizin. Doch die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zahlt dafür meistens nichts. Sorgen Sie deshalb vor.

  • Zuschüsse für Behandlungen mit Naturheilverfahren
  • Zuschüsse auch für in diesem Zusammenhang verordnete Arznei-, Heil- und Verbandmittel
  • Behandlung sowohl durch Ärzte als auch durch Heilpraktiker möglich

Der NaturMedizin-Tarif bietet Ihnen:

  • Zuzahlungen

    Sie erhalten Zuschüsse für viele Naturheilverfahren, die durch Ärzte und Heilpraktiker durchgeführt werden. Gleiches gilt für Arznei-, Heil- und Verbandmittel, die in diesem Zusammenhang verordnet werden.
  • alternative Behandlungsmethoden

    Erstattungsfähig sind alle Behandlungsmethoden, die im so genannten Hufelandverzeichnis aufgeführt sind. Beispiele sind:
    • Akupunktur
    • Chiropraktik
    • Eigenbluttherapie
    • Elektrotherapie
    • Homöopathie
    • Osteopathie
  • maximaler Leistungsumfang

    Wir zahlen Ihnen bis zu 80% der erstattungsfähigen Kosten. Insgesamt haben Sie Anspruch auf maximal 2.400 Euro innerhalb von zwei Kalenderjahren. In den ersten beiden Kalenderjahren ab Versicherungsbeginn ist die Erstattung auf maximal 400 Euro begrenzt.

Kleiner Tipp!

Mitglieder der Berliner Volksbank profitieren bei der Kranken-Zusatzversicherung (ELAN) von besonderen Konditionen. Sprechen Sie uns einfach an und schon sichern Sie sich den Spezialtarif.