Flexible Geldanlage nach Ihren Wünschen

Investmentfonds - wo liegen die Unterschiede?

Entscheidend ist die Anlageform:

  • Aktienfonds investieren nur in Aktien
  • Rentenfonds legen das Geld der Anleger in Unternehmens- oder Staatsanleihen an
  • Immobilienfonds dagegen in Wohn- und Geschäftsgebäude

Egal, für welchen Fonds Sie sich entscheiden – er sollte zur individuellen Anlagestrategie passen.

Ihre Vorteile bei Investmentfonds
  • Einstieg bereits ab 50 Euro monatlich (gilt für Sparplan oder Einmalanlage)
  • Durch breite Streuung des Kapitals auf verschiedene Anlagewerte weniger Schwankungsintensität als bei einer Geldanlage in Einzelwerte
Ihre Risiken bei Investmentfonds
  • Risiko des Anteilwertrückgangs wegen Zahlungsverzug bzw. -unfähigkeit einzelner Aussteller (Emittenten) bzw. Vertragspartner
  • Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie Ertragsrisiko
  • Einzelfondsspezifisch zusätzliche Risiken wie zum Beispiel erhöhtes Kursschwankungsrisiko bzw. Wechselkursrisiko aufgrund des Anlagespektrums bzw. der Fondsverwaltungstechniken
Übersicht der unterschiedlichen Fondsarten

Für Ihre Altersvorsorge bieten wir Ihnen über unseren Verbundpartner Union Investment mit UniProfiRente eine individuelle und ertragsorientierte Lösung an.

Aktienfonds Hohe Wertsteigerungen zeichnen Aktienfonds aus. Da sie jedoch stärkeren Wertschwankungen unterliegen, eignen sie sich gerade für langfristige Anlagen.
Rentenfonds Rentenwerte weisen grundsätzlich ein geringes Schwankungspotential als Aktien aus. Ihren Wertzuwachs generieren diese Fonds überwiegend aus Zinszahlungen. Ähnlich wie bei der Anlage in Aktien, gibt es im Rentenbereich diverse Investitionsmöglichkeiten.
Geldmarktnahe Fonds Geldmarktnahe Fonds investieren u. a. in Termineinlagen bei Banken, Unternehmensanleihen bis hin zu Pfandbriefen.
Garantiefonds Mit Ihrer Anlage in einen Garantiefonds nutzen Sie die Chancen der Aktien- und Rentenmärkte für die mittel- bis langfristige Anlage. Marktchancen nutzen, Risiken begrenzen - das ist das Ziel dieser Fondsanlage.
Immobilienfonds Ein Immobilienfonds ist eine Vermögensanlage in Grundstücke, die mit Immobilien bebaut sind oder bebaut werden sollen. Das Fondsvermögen wird überwiegend in Gewerbeimmobilien investiert.
Mischfonds Diese Fonds nutzen sowohl die Instrumente des Aktien- als auch Rentenmarktes als auch Terminmarktelemente, d. h. Aktien und Renten mit ausdrücklicher Nutzung der Möglichkeiten an den Termin- und Optionsbörsen.
VL-Sparen Fast alle Arbeitnehmer haben Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen. Sie dürfen bis zu 480 Euro im Jahr vermögenswirksam anlegen. Das sind 40 Euro im Monat, die Ihr Arbeitgeber ganz oder teilweise bezahlt.

Hinweis

Eine Investitionsentscheidung sollte nur auf Grundlage eines/einer ordnungsgemäßen Prospekts/Informationsunterlage erfolgen, der/die Chancen und sämtliche Risiken aufzeigt.

Häufige Fragen

Was bedeutet "thesaurierend" und "ausschüttend"?

Man unterscheidet thesaurierende Fonds und ausschüttende Fonds. Bei ausschüttenden Fonds werden die Erträge als Dividende an den Anleger ausgezahlt, in der Regel auf ein separat angegebenes Konto. Die Erträge thesaurierender Fonds werden hingegen direkt wieder im Fonds angelegt.

Benötige ich zum Fondssparen einen Freistellungsauftrag?

Zins- und Dividendenerträge unterliegen als "Einkünfte aus Kapitalvermögen" der Einkommensteuer. Da die Abgeltungssteuer nicht nur Kapitalerträge, sondern auch Veräußerungsgewinne umfasst, sollten Sie bei einer Geldanlage in Investmentfonds Ihrem Kreditinstitut einen Freistellungsauftrag erteilen. Den Freistellungsauftrag können Sie maximal bis zur Höhe des Sparer-Pauschbetrags stellen (801 Euro Ledige / 1.602 Euro Verheiratete).

Wann gibt es beim Fondssparen staatliche Förderungen (außerhalb der Altersvorsorge)?

Beim Fondssparen können Sie von der Arbeitnehmersparzulage bei vermögenswirksamen Leistungen (VL) und von der Riester-Zulage profitieren. Union Investment bietet Ihnen verschiedene Aktienfonds, in die Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen einzahlen können und bei denen sie bei Berechtigung die Arbeitnehmersparzulage erhalten können (es gelten Einkommensgrenzen). Sollten Sie nicht förderberechtigt sein oder wollen Sie auf die staatliche Förderung verzichten, können Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen in weiteren Fonds von Union Investment anlegen. Die Arbeitnehmersparzulage auf vermögenswirksame Leistungen erhalten Sie, wenn Sie die Einkommensgrenzen von 20.000 Euro (Ledige) bzw. 40.000 Euro (Verheiratete) nicht überschreiten. Um die volle staatliche Förderung auszuschöpfen, müssen Sie nur 34 Euro im Monat einzahlen.

Wann kann ich über mein Guthaben aus einem VL-Vertrag verfügen?

Die Vertragslaufzeit für vermögenswirksame Leistungen (VL) ist sieben Jahre. Davon zahlen Sie Ihre Sparbeiträge sechs Jahre lang in den VL-Vertrag ein. Im Anschluss an die sechs Jahre ruht der Vertrag bis zum Ende des laufenden Jahres. Am nächsten 1. des darauffolgenden Jahres können Sie frei über Ihr Guthaben verfügen und entscheiden, ob Sie den angesparten Betrag weiterhin an Kapitalmärkten investieren wollen oder ihn für eine private Anschaffung einsetzen möchten.