10 Jahre Gründercenter Berlin

02.05.2016

Am 2. Mai 2016 wird unser Berliner Gründercenter 10 Jahre alt. Gestartet in Top Tegel, zog es bereits nach knapp einem Jahr im April 2007 in das Ludwig-Erhard-Haus der IHK, in die Fasanenstraße 85 und war somit „mittendrin“ und am Puls der Stadt.

Da die Berliner Volksbank eG die Bank für Berlin und Brandenburg ist, wurde im April 2008 zusätzlich das Gründercenter Potsdam eröffnet, welches seitdem die Brandenburger Gründer betreut.

Bis heute wird die Idee, Gründer 3 Jahre lang nach Gründung zu begleiten, erfolgreich umgesetzt. Wenn das "Baby" dann laufen gelernt hat, wird es zur weiteren Betreuung in den Markt abgegeben.

Über die Jahre konnten so ca. 2.000 Gründer erfolgreich in die Selbständigkeit starten und wurden dabei durch das Gründercenter kompetent begleitet.

Dürfen wir vorstellen? Das Team von unserem GründerCenter.
Dürfen wir vorstellen? Das Team von unserem GründerCenter.

Zu den etwas ausgefalleneren Konzepten gehörten dabei Ideen wie Brustmalerei, XXL-Schnitzel, Angelteiche , der etwas andere, feminine Sexshop, eine Schwarzlicht-Minigolfanlage, Bubble-Tea oder auch eine Imkerei in Berlin. Im gastronomischen Bereich sind wir besonders stolz auf unsere Sterne-Restaurants, wie  das „Reinstoff“, Restaurant Raue oder das Horvath. Alle drei wurden inzwischen  mit 2 Sternen ausgezeichnet.  Aber auch Sternekoch Stefan Hartmann mit dem Hartmanns und Billi Wagner mit dem Nobelhart und Schmutzig  haben sich schon einen Stern erkocht.

Locations wie das Brauhaus, die Kraftbierbrauer oder die LÒsteria sind bei vielen Berlinern und Brandenburgern bekannt und beliebt – die LÒsteria im Bikini-Haus ist heute fast schon die Kantine unserer Zentrale.

Neben verschiedensten Neugründungen finanziert das Gründercenter Berlin auch diverse Franchiseunternehmen  wie Miss Sporty, Joey`s Pizza und Bodystreet. Unternehmensnachfolgen und  Startups im HighTech-Bereich stehen dabei ebenfalls auf der Tagesordnung.

Auf der deGut sind wir immer mit eigenem Stand und einigen unserer Kunden vertreten. 2014 z.B. mit UND GRETEL.
Auf der deGut sind wir immer mit eigenem Stand und einigen unserer Kunden vertreten. 2014 z.B. mit UND GRETEL.

Natürlich haben wir über die Jahre auch viele erfolgreiche Partnerschaften auf- und ausgebaut. Dazu zählen Partner wie die Bürgschaftsbank Berlin Brandenburg, die IBB Berlin, die Kfw, aber auch die IHK und HWK sowie die Berliner Universitäten TU und HWR. Grundsätzlich finanzieren  wir alle Branchen. Entscheidend für eine erfolgreiche Gründung sind ausschließlich die überzeugende Idee und ein schlüssiger Businessplan.

Seit 2008 wird das Gründercenter Berlin als ProfitCenter geführt und erreichte erstmals 2009 eine Aufwandsrentabilität von 100%. Mit der Einführung der Markt/Markt-Kompetenz (TE 50,0) wurde ein großer Schritt zur Effizienzsteigerung getan. In 2016 wird das pauschale Rating "3c" für alle Gründer eingeführt.

Natürlich gehören neben dem Tagesgeschäft auch zahlreiche Veranstaltungen zum Gründergeschäft dazu. Berlin brodelt und hat sich in den letzten Jahren zu der GründerSzene Deutschlands entwickelt. Da ist es schon schwer, den Kunden ein besonderes highlight zu bieten. Mit unserem Format "Zu Gast bei Gründern" ist uns im Februar eine ganz besondere Veranstaltung gelungen, die wir jedes Jahr einmal anbieten wollen.

Neben dem Erfolg unserer Gründer können sich auch unsere Kollegen Matthias Sauer (BBB-Bürgschaftsbankchampion 2014) und Guido Wegner (Förderer der Genusskultur) über Auszeichnungen freuen.

Im Jahr 2015 haben wir vor Ort Turnbeutel bedrucken lassen von unserem Kunden BerlinTextil.
Im Jahr 2015 haben wir vor Ort Turnbeutel bedrucken lassen von unserem Kunden BerlinTextil.

Ein anspruchsvoller Job

Insgesamt prüfen wir zwischen 500 bis 800 Businesspläne pro Jahr und begleiten ca. 25% mit einer Finanzierung. Schwerpunkt dabei sind öffentliche Finanzierungen. Während in den ersten Jahren des Bestehens des Gründercenter Berlin eindeutig das Neukundengeschäft im Fokus stand, gewinnt das Bestandsgeschäft zunehmend an Bedeutung. Folgerichtig wurde auch bei uns die genossenschaftliche  Beratung eingeführt.

Es erfüllt uns mit Stolz und Freude, wenn wir heute durch die Stadt fahren und im Stadtbild an vielen Orten unsere erfolgreichen Gründer antreffen.

Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?
Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

Bildnachweis: © Leo Seidel