Dafür haben wir Geld

17.06.2014

Bevor wir gleich im Detail zu unserem Engagement in der Region kommen: Wir haben hier in der Redaktion eine interne Wette am Laufen, die besagt, dass mindestens ein Kommentar von der Leserschaft kommen wird mit der Aussage: "Ach, dafür haben sie Geld!"

Lassen Sie uns die Antwort vorwegnehmen: Ja, dafür haben wir Geld. Denn das Engagement in der Region zählt für uns und unser genossenschaftliches Prinzip zum Selbstverständnis. Wir fördern – auch mit finanziellen Mitteln – Mittelstand und Gewerbe, Jugend und Sport, Kultur und Bildung und vieles mehr. Allein im Jahr 2013 haben wir gemeinnützige und soziale Projekte oder Einrichtungen in der Region mit rund 1 Mio. Euro an Spenden und Fördergeldern unterstützt. Aber bilden Sie sich ruhig Ihre eigene Meinung darüber, ob das Geld gut angelegt ist.

Jeden zweiten Tag eine gute Tat

Vorab ein kleine "Berechnung": Wir sind in über 100 Projekte in der Region involviert. Dabei fallen rund 200 Arbeitstage im Jahr bei uns an, das heißt: Mehr als jeden zweiten Tag tun wir eine gute Tat. Dazu ein paar ausgewählte Beispiele aus unserer lange Liste von Initiativen und Förderungen:

"Sterne des Sports" – kleine Vereine kommen groß raus

Abseits vom großen Medienrummel spielen unzählige Vereine in ihrer eigenen Liga: dem Engagement im Breitensport. Das gehört gefördert, finden wir, und dafür gibt es "Sterne des Sports". Hier zählen keine Medaillen und Rekorde, sondern gute Ideen und innovative Projekte für Groß und Klein.

In diesem Jahr geht "Sterne des Sport" bereits in die 9. Saison. Falls Sie in einem Sportverein sind oder Vereinsmitglieder kennen, bitte weitersagen! Die Bewerbungsfrist für 2016 läuft noch bis zum 26. Juni. Alle Informationen zum Ablauf und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.  auf http://www.berliner-volksbank.de/sternedessports

Mehr zu unserem sportlichen Engagement.  

ZasterMaster – gutes Geld für gute Ideen

Bei unserem jährlichen ZasterMaster dreht sich alles um die finanzielle Kompetenz junger Leute. Jahr für Jahr werden Schulen, Vereine, Clubs und andere Jugendeinrichtungen eingeladen, mit Lust und Phantasie eigene Projekte umzusetzen und ihren Ideen freien Lauf zu lassen. Die besten Konzepte werden mit Geldpreisen prämiert.

Letztes Jahr zum Beispiel ging’s richtig rund bei unserer Finanzrallye. Insgesamt 21.550 Euro erspielten sich die acht geladenen Schüler-Teams dabei. Danach wurde es noch spannender. "Plant eine Veranstaltung und die Berliner Volksbank zahlt", hieß das Motto. 28.000 Euro heimsten die besten vier Ideen und eine Sonderauszeichnung ein. Weiter geht’s mit dem ZasterMaster 2014 nach den Sommerferien.

Mehr zu den Aktivitäten in Bildung und Kultur.  

Kohle für Kids mit Köpfchen – beim ZasterMaster geht’s rund!
Kohle für Kids mit Köpfchen – beim ZasterMaster geht’s rund!

Wenn hören Horror wird – die Tinnitus-Stiftung

Die Berliner Volksbank engagiert sich in zahlreichen Bürgerstiftungen. Ein Beispiel dafür ist die Deutsche Tinnitus Stiftung Charité. Unser Vorstandsvorsitzender Dr. Holger Hatje übt hier ehrenamtlich die Position des stellvertretenden Geschäftsführers im Stiftungsrat aus: "Die Stiftung befasst sich mit einem Krankheitsbild, das jeden von uns treffen kann. Die Gesundheit zu erhalten und zu fördern ist zu einer bedeutenden gesellschaftlichen Aufgabe geworden."

Wer mehr über die Arbeit der Stiftung wissen oder selbst Unterstützer werden will, schaut einfach mal auf der Website vorbei.

Gewerblicher Mittelstand

Als regional verankertes Unternehmen zählt die Berliner Volksbank quasi selbst zum Mittelstand. Deswegen sprechen wir mit unseren gewerblichen Kunden auf Augenhöhe. Und wir bieten ihnen verschiedene Plattformen und Initiativen zur Förderung unserer Wirtschaft.

Dazu zählt unsere UnternehmerAkademie mit Workshops und Seminaren, die voll auf die Belange der mittelständischen Wirtschaft zugeschnitten sind, und eine ganze Liste weiterer Projekte und Angebote, die über das reine Bankgeschäft weit hinausreichen.

Gewinnsparen: Für alle ein Gewinn!

Treue Leser unseres Blogs dürfen schon die eine oder andere Geschichte gelesen haben. Denn die Spendenausschüttung aus dem Topf der Gewinnsparer ist ein festes Ritual zum Jahresende geworden. Das Prinzip ist simpel: Beim Gewinnsparen profitieren die Teilnehmer von guten Gewinnchancen wie vom Spareffekt zum Jahresende und nicht zuletzt tun sie mit jedem Los Gutes für die Region. Denn mit Gewinnsparmitteln werden insbesondere kleine Initiativen in Kiezen und Gemeinden in Berlin und Brandenburg unterstützt.

Mehr zum Gewinnsparen.  

Sie sehen: Wir können mehr als Geld

Die Unterstützung sozialer Projekte und die Förderung der Wirtschaft sind wichtige Beispiele für unsere Verantwortung gegenüber der Region, die zum Kerngedanken des genossenschaftlichen Prinzips zählt. Besonders wichtig ist uns dabei, dass die geförderten Projekte auf Dauer angelegt sind und Kindern, Jugendlichen, der Bildung oder dem Mittelstand unmittelbar zugute kommen.

Als Kunde – oder besser noch als Mitglied – fördern Sie ein Unternehmen, das viel für Berlin und Brandenburg tut. Dafür spricht neben unserem Engagement auch unser Unternehmen als Wirtschaftsfaktor.

Dazu ein paar Fakten von 2013:

  • 4,6 Mio. Euro Gewerbesteuer zahlte die Berliner Volksbank 2013 in der Region, die Mitarbeiter zahlten weiterhin 26,1 Mio. Euro Lohnsteuer.
  • 81,1 Mio. Euro verfügbare Kaufkraft flossen 2013 in die Region durch Gehaltszahlungen an die Mitarbeiter.
  • Mit 6,7 Mrd. Euro Kreditvolumen stehen wir der Region zur Verfügung.