So viele Symbole auf Ihren Karten und am Geldautomaten, aber was ist was?

21.07.2016

Ein kleiner Test vorab: Nehmen Sie mal Ihre Bankkarte in die Hand und schauen Sie sich die einzelnen Symbole genauer an. Können Sie sie alle erklären? Wenn nicht, sollten Sie jetzt weiterlesen.

Der Klassiker unter unseren Debitkarten - die VR-BankCard - hat auch das „girocard“ Zeichen.

Seit 2007 informiert "girocard" darüber, dass mit Bankkarte und dazugehöriger PIN in innerdeutschen Geschäften bezahlt und Geld am Automaten abgehoben werden kann. Die Information zur PIN selbst ist im Chip gespeichert. Davor hieß diese Funktion "Electronic Cash"
und deshalb ist der Begriff "EC-Karte" im allgemeinen Sprachgebrauch so verbreitet.

Beim PIN-Verfahren wird nach der Eingabe am Terminal sofort eine Online-Anfrage zur Autorisierung an die Bank ausgelöst. Dem Händler kann damit die Zahlung garantiert werden und das Konto wird direkt belastet. Allerdings ist dies mit Gebühren verbunden und deshalb nutzen einige Händler auch das Bezahlen mit Unterschrift, durch das der Kunde den Händler berechtigt, das Geld von seinem Konto per Lastschrift abzubuchen.

Übrigens sind die meisten Bankkarten zusätzlich noch mit "Maestro" oder "V Pay" ausgestattet.

Dieses Symbol findet sich auf allen unseren Debitkarten.

Steht auf Ihrer Bankkarte "Maestro"? Dieses Zeichen zeigt an, dass Sie Ihre Debitkarte weltweit in allen Maestro-Akzeptanzstellen einsetzen können um zu bezahlen und Geld abzuheben. Beide
Male wird dabei das eigene Girokonto belastet. "Maestro" ist der Kartendienst von MasterCard
International. Seit dem 9. Juni 2016 muss zudem auf allen neu herausgegebenen Debitkarten der Aufdruck "Debit" aufgedruckt werden.

Bei Ihnen ist stattdessen "V Pay" abgebildet? Dann handelt es sich um eine für den europäischen Raum nutzbare Debitkarte - hier ist der Anbieter VISA.

Ganz neu dabei - das Zeichen für kontaktloses Bezahlen.

Dieses Symbol, was im ersten Moment an das WLAN-Zeichen erinnert, ist neu auf vielen Bankkarten und weist darauf hin, dass mit dieser Karte kontaktlos bezahlt werden kann - durch Halten an ein entsprechendes Terminal. Bei Girokarten wird diese Funktion allerdings erst im Laufe des Jahres 2017 durch die Händler freigeschaltet.

Ein Hinweis noch für Besitzer einer Tierwelt BankCard oder Sport BankCard: Sie finden die drei Symbole "girocard", "kontaktlos" und "Debit" auf der Rückseite.

Vielleicht verfügt Ihre Bankkarte auch noch über das Logo "Geldkarte"? Dann können Sie sie
verwenden, um bargeldlos ohne PIN-Prüfung und Unterschrift zu bezahlen. Indem Sie sie in das
entsprechende Terminal einführen. Diese Bankkarten lassen sich an vielen Geldautomaten und
Ladeterminals mit maximal 200 Euro aufladen. Belastet wird das jeweilige Girokonto. Diese Funktion wird leider immer weniger von den Verbrauchern genutzt und daher geht die Zahl der
Akzeptanzstellen weiter zurück.

Stichwort Kreditkarte

Auf unseren Kreditkarten steht entweder MasterCard oder VISA.

Fehlen noch die Kreditkarten. Sie haben entweder das Logo von MasterCard oder VISA. Bei neueren Modellen ist seit dem 9. Juni 2016 der Aufdruck „Credit“ obligatorisch. Jedoch nicht zu verwechseln mit Kreditkarten auf Guthabenbasis - wie unsere VR-BasisCard. Da Sie hier nur über das eingezahlte Guthaben verfügen, haben diese auch den Vermerk "Debit".

Noch eine kleine Anmerkung zum kontaktlosen Bezahlen: Bei unserer VR-GoldCard wird diese Funktion als erstes eingeführt und das voraussichtlich Ende 2016. Alle anderen Kreditkarten sollen dieses Feature in 2017 erhalten - mit der Möglichkeit, dieses auf Wunsch deaktivieren zu können. Für Sie haben wir hier auch noch einen Überblick über unsere VR-BankCards und Kreditkarten.

Wie sieht’s aus am Geldautomaten?

Nachdem Sie jetzt sehr gut darüber Bescheid wissen, für was die ganzen Symbole auf Ihren Bank- und Kreditkarten stehen, schauen wir mal am Geldautomaten etwas genauer hin. Auch hier sehen Sie fast jeden Tag beim Geldabheben zahlreiche Symbole - aber wissen Sie auch, was Sie genau bedeuten?

Weltweit am Geldautomaten zu finden – das VISA PLUS Zeichen.

Weist der Geldautomat zum Beispiel das blaue "PLUS" Zeichen auf, wird von ihm auch die "VISA PLUS" Karte akzeptiert. Diese ist allerdings keine Kreditkarte, sondern die Debitkarte von VISA. Mit ihr kann man weltweit in Kombination mit einer PIN-Eingabe Geld vom Giro-, Spar- oder Tagesgeldkonto abheben, aber nicht im Handel bezahlen.

Cirrus ist das Pendant von MasterCard zu VISA PLUS

MasterCard bietet analog dazu mit "Cirrus" eine eigene Debitkarte bzw. eine sogenannte Bargeldbezugskarte an. Auch mit dieser können Sie weltweit an Geldautomaten, die das "Cirrus" Zeichen aufweisen, Geld vom eigenen Konto abheben. Das Cirrus Geldautomaten-Netzwerk gehört bereits seit 1988 zu MasterCard.

Mit der Kreditkarte von American Express können Sie hier und im Ausland Geld abheben sowie in Geschäften und Hotels bezahlen.

Besitzen Sie eine Kreditkarte von American Express? Dann können Sie an jedem Geldautomaten mit dem blauen Symbol "American Express" unter Eingabe einer PIN Bargeld abheben. Die Funktion hierfür müssen Sie allerdings zuvor beim Anbieter freischalten lassen.

Dank "Cash & Go" kann das eigene Prepaid-Handy einfach und rund um die Uhr am Geldautomaten aufgeladen werden.

Eine ganz bequeme Möglichkeit, Ihr Prepaid-Handy auch unterwegs aufzuladen, ist "Cash & Go". Dazu müssen Sie nur einen entsprechenden Geldautomaten finden und Ihre BankCard einführen. Dann den Menüpunkt "Handy-Aufladung" auswählen und das Geld wird direkt von Ihrem Konto abgebucht und ist als Prepaid-Guthaben verfügbar. Alternativ ist "Cash & Go" auch über unser Online-Banking verfügbar.

Hier sind Sie richtig! Dieses Symbol weist auf den Geldautomatenverbund der Genossenschaftsbanken hin.

Wenn Sie das Symbol "BankCard ServiceNetz" am Geldautomaten vorfinden, können Sie als Kunde der meisten deutschen Genossenschaftsbanken an ca. 18.500 Geldautomaten Geld abheben – zu reduzierten Gebühren je Abhebung deutschlandweit zwischen 0,00€ bis 2,05€. Als Kunde der Berliner Volksbank können Sie an unseren Geldautomaten natürlich gebührenfrei abheben.

Übrigens bietet Ihnen die Berliner Volksbank noch eine Vielzahl an Kartenservices.