Unser Urlaubs-Special Teil 3:
Nach dem Urlaub

22.06.2018

Egal ob nach dem „großen“ Sommerurlaub, der Ski-Reise im Winter oder dem langen Wochenende in Paris: Die Rückkehr in den Alltag nach dem Urlaub fällt meistens schwer. Nach Sonne, Spaß und Freizeit erwarten viele zuhause vor allem wieder Zeitdruck und Stress. So gut die Stimmung in den Urlaubstagen war, manchmal hat man bereits am ersten Tag danach das Gefühl, der Urlaub liege bereits Lichtjahre zurück. Wissenschaftler kennen dieses Phänomen unter dem Namen „Post-Holiday-Syndrome“ oder auch „Post-Urlaubs-Blues“. Oft setzt dieser „Blues“ bereits während der letzten Urlaubstage ein und zieht sich dann durch die erste Arbeitswoche.

Mit einigen einfachen Tricks und Tipps lässt sich die Entspannung jedoch noch über das Urlaubsende hinaus retten.

Puffer einplanen

Sonntagnacht am Flughafen ankommen und Montagmorgen direkt wieder ins Büro? Ein Garant für einen schlechten Start in den Alltag! Lassen Sie sich Zeit, wieder zuhause anzukommen. Anderes Klima, andere Sprache, andere Menschen: Jede Veränderung bringt Stress mit sich und Ihr Körper und Sie brauchen Zeit, um sich anzupassen. Insbesondere, wenn Sie mit Kindern reisen, sollten Sie nach der Rückkehr ausreichend Puffer einplanen, damit die Kleinen sich wieder in ihrem gewohnten Umfeld zurechtfinden. Kinder sind noch empfänglicher als Erwachsene für fremde Eindrücke und Veränderungen und lassen das die Eltern auch gerne spüren!

Außerdem sollten Sie eher unangenehme Aufgaben nach Möglichkeit bereits vor dem Urlaub erledigen. Wer sich nach der Rückkehr direkt an die Steuererklärung machen muss, wird sicher nicht lange etwas vom Urlaubsgefühl haben. Termine und praktische Angelegenheiten sollten Sie also nach Möglichkeit so legen, dass Sie möglichst befreit abreisen können. Einen Großteil Ihrer Bankangelegenheiten z.B. können Sie mittlerweile bequem im Online-Banking der Berliner Volksbank erledigen. Und für persönliche Anliegen, die noch vor Ihrer Abreise erledigt werden müssen, steht Ihnen unser telefonischer Kundenservice zur Verfügung.

Verschwommene menschliche Füße und ein Wecker
Ein Schlüssel zur entspannten Rückkehr in den Alltag: Gutes Zeitmanagement!

Zurück am Arbeitsplatz

Für die meisten bedeutet das Urlaubsende auch immer die Rückkehr in den Büroalltag. Egal, wie gerne man seinen Job macht – Ein bisschen schmerzt es wohl jeden, den Wecker wieder stellen zu müssen und für alle erreichbar zu sein. Falls Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie Ihren ersten Arbeitstag so locker wie möglich halten. Packen Sie sich nicht gleich den Kalender voller wichtiger Termine. Nehmen Sie sich Zeit, verpasste E-Mails in Ruhe zu lesen und vor allem ausgiebig mit den Kollegen zu plaudern. Die soziale Komponente hilft, den Bürostress besser zu bewältigen. Falls möglich, können Sie auch Ihre Abwesenheitsnotiz ruhig noch einen Tag länger aktiviert lassen. Insbesondere nach längerer Abwesenheit müssen nicht alle sofort wissen, dass Sie wieder verfügbar sind. Und noch ein Tipp: Warum muss der erste Arbeitstag nach dem Urlaub immer Montag sein? Wenn Sie in der Mitte der Woche starten, ist die erste Arbeitswoche gleich viel schneller vorbei und Ihr Einstieg in den Alltag dadurch um Einiges sanfter!

Der Wäschekorb ist voll – der Geldbeutel auch!

Schöne Erinnerung, einen Haufen toller Fotos, Muscheln und Kühlschrankmagneten – diese Dinge bringen wohl die meisten aus dem Urlaub mit. Jedoch ebenfalls mit im Gepäck: Die schmutzige Wäsche der letzten Wochen und meistens auch eine große Portion lästiger Scheine und Münzen in Fremdwährungen. Klar muss die Wäsche gewaschen werden, aber das muss nicht gleich am ersten Tag zuhause sein, schließlich ging es die letzten Wochen über ja auch ohne. Oder Sie bringen erst gar keine Schmutzwäsche mit: Viele Hotels bieten z.B. einen Wäscheservice für Gäste an. Warum nicht einfach zum Urlaubsende noch diesen kleinen Luxus in Anspruch nehmen und einen Koffer voller sauberer Kleidung mit nach Hause bringen?

Insgesamt gibt es mehrere Möglichkeiten, bereits vor und während des Urlaubs dafür zu sorgen, dass am Ende nicht der große Stress auf Sie wartet: Bei Reisen außerhalb der Euro-Zone sollten Sie z.B. vorher genau kalkulieren, wieviel Bargeld Sie wirklich benötigen. Mit vielen Kreditkarten können Sie schließlich mittlerweile fast überall problemlos und vor allem kostenlos bezahlen oder Geld abheben. Und es erspart Ihnen den Rücktausch Ihrer Restdevisen nach dem Urlaub.

Als Kunde der Berliner Volksbank können Sie sich Restdevisen in Scheinen auch bequem auf Ihr Konto gutschreiben lassen. Einfach in einem unserer Standorte mit Kassenservice die restlichen Scheine aus der Urlaubskasse abgeben – der Betrag wird Ihnen anschließend direkt auf das Konto überwiesen.

Hartgeld ist vom Umtausch leider ausgeschlossen. Entweder, Sie heben die Münzen für den nächsten Urlaub auf oder Sie spenden sie einfach! Die meisten karitativen Institutionen sind dankbare Abnehmer für Scheine und Münzen in fast allen Währungen. Spenden können Sie das Geld entweder in eigens dafür aufgestellten Sammelboxen, z.B. schon direkt am Flughafen, oder teilweise auch durch direkten Versand an die jeweilige Organisation, z.B. bei der Welthungerhilfe.

Umgestürztes Glas mit verschütteten Münzen auf einer Weldkarte und einem Zettel auf dem Travel steht
Umtauschen, Aufheben oder Spenden: Wohin mit den aus dem Urlaub mitgebrachten Restdevisen?

Auch zuhause wohlfühlen

Das Wichtigste zum Schluss: Auch zuhause kann man sich wohlfühlen! Erinnern Sie sich daran, was Ihnen im Urlaub am meisten gefallen hat und versuchen Sie, ein Stück davon in den Alltag zu retten. Wenn es die leckeren spanischen Tapas waren, so planen Sie bald den nächsten Besuch bei Ihrem Lieblings-Spanier ein. Falls es das Entspannungsgefühl in der Spa-Landschaft war, dann planen Sie auch zuhause einen gelegentlichen Wellness-Tag mit ein. Und wenn es doch Sonne, Strand und Meer sein müssen, dann beginnen Sie am besten direkt mit der Planung des nächsten Urlaubs. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude!

Badewanne auf feinem Sand stehend mit Wasserball, Surfbrett Sonnenschirm und Palme
Versuchen Sie, ein Stück Urlaub in den Alltag zu retten!