Fußballtalente aus Berlin und Brandenburg

Nachwuchs für unsere HERTHA

Unter der Schirmherrschaft von Hertha BSC und der Berliner Volksbank findet jedes Jahr der Berliner Volksbank-Cup statt: eine Fußballturnierserie für Nachwuchskicker.

So funktioniert's

Die Turniere

Zur Vorentscheidung finden bei vier verschiedenen Partnervereinen Kleinfeld-Turniere mit 8 Mannschaften statt. Gespielt wird jeweils eine Hin- und eine Rückrunde an zwei Turniertagen. Die beiden Finalisten der vier Turniere qualifizieren sich für das Finale der Besten im Olympiapark bei Hertha BSC.

Das Finale der Besten

Beim großen Finale der Besten treten die 8 Mannschaften, die sich in den vier bisherigen Turnieren qualifiziert haben, gegeneinander an und spielen um den Gesamtsieg. Für die Siegermannschaft winkt ein besonderes Erlebnis: die Siegerehrung direkt im Olympiastadion bei einem Spiel der Profis.

Hertha BSC Fußballakademie

Auf die besten Spieler der Turnierserie wartet der Traum eines jeden Nachwuchskickers: Ein Platz in der Fußball-Akademie von Hertha BSC. Dort erwartet ihn ein gezieltes und hochkarätiges Training durch die Jugendtrainer des Vereins.

Intitiator & Partner

Initiator

HERTHA BSC

Fahne von Hertha BSC

Als Bank für Berlin und Brandenburg ist es uns ein besonderes Anliegen, Hertha BSC zu unterstützen. Denn Hertha steht für unsere Region.

Unser Verein, der Hertha BSC, steht nicht nur für internationalen Spitzenfußball sondern auch für unsere Stadt!

Mit dem Berliner Volksbank-Cup wollen wir die Lust am Fußball fördern und die besten Fußballtalente unserer Region finden, um ihnen die Möglichkeit einer erstklassigen Ausbildung an der Fußballakademie des Hertha BSC zu eröffnen.

Gemeinsam fördern wir mit dem Berliner Volksbank-Cup unsere jungen Nachwuchs-Fußballer. Wer heute den Nachwuchs fördert, der siegt auch noch morgen.

Partner

NIKE

NIKE Logo

Nike steht für brillianten Fußball. Um die Zukunft des Sports zu sichern, setzt sich Nike für den Nachwuchs ein und fördert ihn. Gemeinsam mit der Berliner Volksbank und Hertha BSC sucht Nike beim Berliner Volksbank-Cup die talentiertesten Nachwuchs-Fußballer.

16. Berliner Volksbank-Cup 2017/2018

Auslosung

In einer Turnierserie gehört natürlich auch ein gewisses Quäntchen Glück bei der Auswahl der Gegner dazu. Um hier alles dem Zufall zu überlassen, wurden bereits im Vorfeld durch die ausrichtenden Vereine eine Auslosung für die Begegnungen aller Mannschaften bei den vier Turnieren vorgenommen.

Die Hauptrunde

Am 19. März 2018 startete das erste Vorrundenturnier des 16. Berliner Volksbank-Cups. Mit viel Ehrgeiz und großem Engagement waren die Teams an allen vier Vorrundentagen dabei. Einigen gelang der Start in das Turnier sogar so gut, dass sie sich bereits nach der Hinrunde schon das Erreichen des Halbfinales sichern und ganz locker in die Rückrunde einsteigen konnten.

Diese fand in der Woche vom 9.-12. April 2017 statt. Auch hier waren die Spiele wieder heiß umkämpft und die Spieler gaben nochmal alles, um die Chance auf die Teilnahme am großen Finale der Besten zu nutzen.

Beim Turnier in Staaken konnte sich dabei das Team des Gastgebers sowie die Jungs vom Berliner SC bis in das Finale durchsetzen. Im Endspiel war dann der SC Staaken das dominantere Team und mit einem 6:2 Erfolg ein würdiger Sieger dieses Vorrundenturniers.

Am 2. Spieltag in Marzahn siegte das Team von Hertha BSC mit 4:1 gegen Eintracht Mahlsdorf. Hier wurde das Spiel um den 3. Platz nochmal richtig spannend. Denn da die angehenden Herthaner sich zwar den Pokal des Tages sicherten, jedoch außer Konkurrenz für den Einzug in das Finale der Besten spielten, wurde in diesem Spiel der zweite Finalteilnehmer für den 25.04. ausgespielt. Hier gelang es Fortuna Biesdorf, den BSC Marzahn mit 3:1 zu schlagen und sich damit neben Mahlsdorf für die Teilnahme am Endrundenturnier zu qualifizieren.

Spannende Spiele gab es auch beim Turnier in Zehlendorf. Letztendlich konnte sich jedoch der Gastgeber mit einem 4:2 Erfolg gegen den Berliner Athletik Klub durchsetzen.

Das Turnier beim SC Siemensstadt gewann Hertha BSC im Spiel gegen den Nordberliner SC mit einem 4:2. Da auch hier ein Team von Hertha BSC ins Finale einzog, sollte ein dritter Platz zur Teilnahme am Finale der Besten reichen. Diesen konnte sich nach einem spannenden Weg dorthin – inklusive Neunmeterschießen im Halbfinale – die Mannschaft vom SC Westend 1901 sichern.

Bei allem Ehrgeiz der Teams stand in allen Spielen der Fairplay-Gedanke im Vordergrund. Spielerkinder und Trainer einigten sich auch in manchen kniffligen Situationen untereinander fair und respektvoll.

Aus Sicht der Berliner Volksbank und Hertha BSC gab es an allen Spieltagen nur Gewinnerteams. Denn alle haben ihr Bestes gegeben und sich ein tolles Turnier geliefert.

Finale der Besten

Am 25.04.2018 hatte Hertha BSC auch in diesem Jahr wieder zum großen "Finale der Besten" in den Olympiapark eingeladen. Zum Glück hörte der starke Regen im Laufe des Nachmittags auf und die Sonne kam hervor. Es blieb jedoch auch am Nachmittag stürmisch – passend zu der einen oder anderen Begegnung auf dem Spielfeld.

In folgenden Gruppen traten die Mannschaften an, um den begehrten Cup der Berliner Volksbank zu gewinnen:

Gruppe A:
SC Staaken 1919, Berliner Athletik Klub 07, BSV Eintrach Mahlsdorf, SC Westend 1901

Gruppe B:
Berliner Sport-Club, F.C. Hertha 03 Zehlendorf, VFB Fortuna Biesdorf, Nordberliner SC 1919

In sehr fairen, aber durchaus umkämpften und spannenden Spielen konnten die kleinen Spieler im Alter zwischen sieben und acht Jahren ihr bereits schon sehr ausgeprägtes fußballerisches Talent zeigen. So gab es klasse Dribblings, coole Finten aber vor allem viele Torschüsse durch die zahlreichen Zuschauer zu bewundern.

Nach hart umkämpften Platzierungsspielen konnte sich am Ende der Nordberliner SC gegen Fortuna Biesdorf den siebten Platz des Turniers sichern. Im Spiel um Platz fünf setzte sich nach einem spannenden Neunmeterschießen der SC Staaken gegen Eintracht Mahlsdorf durch. Auf die Bronzemedaille konnten die Jungs vom Berliner SC stolz sein, die mit einem 6:1 klar den SC Westend im kleinen Finale besiegten.

Die beiden Gruppenersten der Vorrunde konnten sich am Ende des Tages auch bis ins Finale durchsetzen. So lautete die Partie dann Berliner Athletik Klub 07 gegen F.C. Hertha 03 Zehlendorf. Beide Mannschaften gaben ihr Bestes und das Spiel verlief besonders spannend. Schlussendlich waren dann aber die kleinen Kicker aus Zehlendorf das spielerisch etwas stärkere Team und konnten das Finale knapp mit 4:3 für sich entscheiden. Damit hatten sich die Spieler ein einmaliges Erlebnis gesichert: Die feierliche Übergabe des Pokals im Rahmen der Bundesliga-Partie Hertha BSC gegen den FC Augsburg am 28. April 2018 im Berliner Olympiastadion. Dort dürfen die Jungs den Pokal entgegennehmen und sich bei einer Ehrenrunde durchs Stadion feiern lassen.

Auch am Spielfeldrand tat sich einiges: Torwandschießen, ein Tischkicker und Kinderschminken waren wieder mit dabei. Die Autogrammjäger kamen auch auf ihre Kosten. Zunächst schauten Hertha-Torwart Rune Jarstein und Herthinho beim Turnier vorbei. Anschließend wurde allen Spielern eine besondere Ehre zuteil: Der Hertha BSC Cheftrainer, Pál Dárdai, gab sich die Ehre und beobachtete die heiße Phase des Turniers höchstpersönlich.

Beim Gewinnspiel gab es in diesem Jahr ein Girokonto der Berliner Volksbank mit 250 Euro Startguthaben zu gewinnen. Aber auch die weiteren Preise von Hertha BSC machten eine Teilnahme besonders attraktiv.

An der Torwand trat Schützenkönig Lennard gegen den Cheftrainer an. Am Ende zeigte Pál Dárdai zwar die größere Treffsicherheit, über das Herthatrikot durfte sich Lennard aber natürlich trotzdem freuen.

Zum Ende des Tages wurden an alle Teilnehmer noch Urkunden und Medaillen sowie ein T-Shirt als Erinnerung an das große Finale der Besten ausgegeben.