FATCA

Meldepflicht für US-amerikanische Konto- und Depotinhaber

News vom 01.07.2014

Aufgrund des US-amerikanischen Gesetzes "FATCA" (Foreign Account Tax Compliance Act) haben Deutschland und viele weitere Staaten mit den USA eine Erweiterung der bilateralen Zusammenarbeit zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung vereinbart.

Das hat zur Folge, dass Finanzinstitute, die nicht in den USA ansässig sind, den USA steuerlich relevante Informationen zu US-Kunden zur Verfügung stellen müssen.

Um Ihnen einen Überblick zu bieten, was sich genau hinter FATCA verbirgt, wer betroffen ist, was zu tun ist und vor allem, was gemeldet wird, haben wir alle wesentlichen Informationen auf einer Übersichtsseite für Sie zusammengefasst.