Neue Phishing-Welle

Betrüger fragen nach der Telefon-Banking-PIN

News vom 22.01.2016

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass derzeit eine Phishing-Mail ihr Unwesen treibt. In dieser werden Sie aufgefordert, auf einen Link zu klicken oder eine Datei im Anhang zu öffnen und Ihre Telefon-Banking-PIN einzutragen. Unten sehen Sie ein Beispiel einer solchen E-Mail.

Die Berliner Volksbank bittet niemals um Rücksendung von Kreditkartennummern, Zugangsdaten, PIN oder TAN per E-Mail. Auch fordern wir Sie nicht auf, Testüberweisungen durchzuführen oder angeblich falsch gutgeschriebene Beträge online zurück zu überweisen.

Unsere Empfehlungen:

  • Öffnen Sie niemals Anhänge in E-Mails von unbekannten Absendern. Löschen Sie diese ungelesen.
  • Verhindern Sie, dass Dritte Ihre PIN und/oder TAN erfahren. Speichern Sie auf keinen Fall die PIN auf Ihrem Computer. Ändern Sie in regelmäßigen Abständen Ihre PIN.
  • Weitere Sicherheitshinweise finden Sie hier.

Beispiel einer Phishing-Mail

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser System hat festgestellt das Ihr Telefon-Banking PIN aus Sicherheitsgründen geändert werden muss. Bitte nutzen das unten angefügte Formular um die Änderung Ihres Telefon-Banking PIN kostenfrei zu ändern.  (Hinweis: Andernfalls belasten wir Ihr Konto mit 18,99€ und fordern die Änderung schriftlich über den Postweg bei Ihnen an.)

Ihren Telefon-Banking PIN können sie hier , oder wie folgt ändern:

1. Öffnen Sie die Datei im Anhang Ihrer Email und wählen Sie "öffnen mit" aus.

2. Füllen Sie alle vorgesehenden Felder aus und klicken dann auf "Daten absenden"..

3. Ihr Telefon-Banking PIN aktiviert sich nach 5-7 Werktagen.

Für weitere Fragen ist unser Online Support unter: direkt@volksbank.de 24Std. für Sie erreichbar.

 

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)

Schellingstraße 4

10785 Berlin

Telefon: (030) 2021-0 *

Telefax: (030) 2021-190

Ihre Volksbank