Banking-Trojaner fordert Sicherheitskontrolle

SEPA-ID und Online-Banking-Limit sind Aufhänger

News vom 13.03.2015

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass derzeit ein Trojaner sein Unwesen treibt, der sich in eine bestehende Online-Banking-Sitzung einklinkt. Falls Ihr Rechner infiziert sein sollte, wird Ihnen im Online-Banking eine Seite angezeigt, auf der Sie darauf hingewiesen werden, dass Ihrer IBAN eine ID zugeordnet und das Online-Banking-Limit angepasst werden soll. Diese Änderungen sollen dann per TAN bestätigt werden.

Falls Sie eine solche Aufforderung im Online-Banking sehen, melden Sie sich bitte ab und führen auf diesem Rechner keine weiteren Aktionen aus.

Beispiel der Übernahme des Online-Bankings durch den Trojaner

Unsere Empfehlungen:

  • Wenn Sie ein solches ungewöhnliches Verhalten im Online-Banking feststellen, melden Sie sich bitte umgehend bei uns.
  • Öffnen Sie niemals Anhänge in E-Mails von unbekannten Absendern. Löschen Sie diese ungelesen.
  • Nutzen Sie immer ein Virenschutzprogramm und aktivieren Sie die Windows-Firewall.
  • Halten Sie Ihre installierte Software auf dem neuesten Stand.