Preisverleihung "ZasterMaster" bei der Berliner Volksbank

Sieger kommen aus Treuenbrietzen, Lichtenberg, Waidmannslust, Oranienburg, Wildau, Wandlitz und Potsdam

18.12.2013  - Adrenalin pur! Dafür sorgte die Finanzrallye vor der Preisverleihung des dritten Jugendwettbewerbs der Berliner Volksbank "ZasterMaster". Bis zu 3.000 Euro konnten sich die acht Teams an den acht Stützpunkten der Rallye erspielen. Fing es am ersten Stützpunkt noch mit bekannten Währungen wie Dollar und Euro an, steigerte sich der Schweregrad für die 10 bis 20-Jährigen schnell. Doch nicht nur die Gymnasiasten erkämpften sich Gewinne zwischen 2.600 und 2.850 Euro, auch die Fünft- und Sechstklässler zeigten Team- und Kampfgeist und Clevernis in Finanzfragen. Insgesamt 21.550 Euro nahmen die acht geladenen Teams allein aus der Finanzrallye mit nach Hause. Doch dann wurde es erst richtig spannend.

Die Sieger aus Treuenbrietzen, Lichtenberg, Waidmannslust, Oranienburg, Wildau, Wandlitz, Potsdam

Vier Teams aus Grundschulen, Gymnasien und ein Jugendclub wurden für ihre eingereichten Konzepte bei "ZasterMaster" 2013 prämiert. Die Aufgabe in diesem Jahr: Plant eine Veranstaltung und die Berliner Volksbank zahlt. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Ob Theaterstück, Gesprächsrunde mit Experten, Straßenfest, Musik-Performance oder Trödelmarkt – alles war erlaubt. Einzige Bedingung: Das Thema Geld und Finanzen musste eine Rolle spielen. Diesem anspruchsvollen Anliegen des Wettbewerbs entsprachen acht der eingereichten Projektideen. Grundsätzlich verfolgt der Wettbewerb das Ziel, dass sich Jugendliche sowohl theoretisch als auch praktisch mit finanziellen und wirtschaftlichen Fragen auseinandersetzen. Indem sie eine Veranstaltung planen, kalkulieren, organisieren und am Ende auch durchführen, durchleben sie alle Phasen eines Businessplans.

"Die Berliner Volksbank möchte mit dem Wettbewerb dazu beitragen, dass junge Menschen auf die praktischen Fragen des Lebens gut vorbereitet sind und in einer komplexen Finanz- und Wirtschaftswelt kompetent handeln und entscheiden können.", begründete Michael Schröder, Bereichsleiter Strategische Unternehmenssteuerung der Berliner Volksbank, das Engagement seines Instituts. Und zeigte sich begeistert von der Stimmung und dem Enthusiasmus der Teams und Azubis der Bank, die an den Rallyestützpunkten nicht nur die Aufgaben erklärten, sondern auch noch nebenher Berufsberatung am eigenen Beispiel gaben. "Wir werden 2014 beim nächsten ZasterMaster die Finanzrallye ausbauen, sie war einfach grandios."

Mit dem Titel "ZasterMaster" wurden die folgenden Konzepte ausgezeichnet

Platz 1: Gymnasium Am Burgwall Treuenbrietzen
Projekt: Eröffnung eines Schulclubs
Preisgeld: 10.000 Euro

Platz 2: Jugendclub Tube, Berlin-Lichtenberg
Projekt: Poetry Slam
Preisgeld: 8.000 Euro

Platz 3: Grundschule in den Rollbergen, Berlin-Waidmannslust
Projekt: Schülerrestaurant für Erwachsene
Preisgeld: 5.000 Euro

Platz 4: Jean-Clermont-Schule, Oranienburg
Projekt: Landesmeisterschaft der Schulsanitäter
Preisgeld: 3.000 Euro

Sonderpreis: Grüner Campus Malchow; Berlin-Hohenschönhausen
Projekt: Team Triathlon für Grundschulen in Lichtenberg und Hohenschönhausen
Preisgeld: 2.000 Euro
Strahlende Gesichter gab es auch bei den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Villa Elisabeth aus Wildau, des Gymnasiums Wandlitz und des Herrmann-von-Helmholtz-Gymnasiums aus Potsdam, die sich jeweils fast 3.000 Euro Prämie bei der Finanzrallye erkämpften.

Das Preisgeld über insgesamt 49.550 Euro wurde vom genossenschaftlichen Verbundpartner Teambank AG, besser bekannt als easyCredit, zur Verfügung gestellt.