"Schüler an die Macht" - neuer Schulclub eröffnet

Berliner Volksbank unterstützt Gymnasium "Am Burgwall" in Treuenbrietzen

19.05.2014 - Endlich erfüllt sich für die Schüler des Gymnasiums "Am Burgwall" ein Herzenswunsch - der eigene Club direkt in der Schule. Die Einrichtung des Schulclubs konnte durch den Wettbewerb "ZasterMaster" der Berliner Volksbank realisiert werden. Am vergangenen Freitag, den 16. Mai, wurde der Club feierlich eröffnet.

Der Herzenswunsch des Gymnasiums "Am Burgwall" in Treuenbrietzen: Ein eigener Schulclub
Hier geht’s zum Club.

Mehr Mitbestimmung wünschten sich die Schüler am Gymnasium in Treuenbrietzen und entwickelten im vergangenen Jahr die Vision eines selbstverwalteten Schülerclubs.

Dabei ging es den Schülern um einen Ort, an dem nicht nur gelernt und gespielt werden kann, sondern auch nach dem Unterricht Raum für Begegnungen, Austausch und gemeinsame Erfahrungen geschaffen wird.

In einer zunehmend digitalisierten Welt  verbringen Jugendliche oft viele Stunden allein zu Haus vor dem Computer. Der direkte Kontakt und die sozialen Erfahrungen im Zusammenspiel mit Gleichaltrigen kommen dann oft zu kurz. Ganz anders in Treuenbrietzen. Hier haben die Schüler für einen Treffpunkt nach der Schule gekämpft.

Die Tür des Schülerclubrats steht allen Schülern offen
Bitte hereinkommen: Marvin Miedzianowski aus dem Schülerclubrat öffnet stolz die Tür für alle Schüler.

Um Geld für die Ausstattung zu beschaffen, meldeten sich die Schüler beim Wettbewerb "ZasterMaster" der Berliner Volksbank an. Die eingereichte Bewerbung mit ausführlicher Kosten- und Finanzplanung überzeugte die Jury und wurde mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Doch damit nicht genug.

Die cleveren Schüler aus Treuenbrietzen erspielten in einer Finanz-Rallye mit verschiedenen Stationen zu Finanz- und Wirtschaftsfragen weiteres Geld für ihren Club und konnten neben dem Titel "ZasterMaster" insgesamt 12.850 Euro mit nach Hause nehmen.

Am 16. Mai eröffneten die Schüler ihren eigenen Club. Die lange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt und der neue Raum hat alles, was sich die Schüler wünschen: vom Kickertisch, über diverse Spiele bis zu einer kleinen Küche.

Mit den Worten: "Der Wahnsinn ist eingetreten. Die Schüler haben beim Wettbewerb eine riesige Summe abgesahnt", bedankte sich  Angelika Hagenow, stellvertretende Schulleiterin am Gymnasium in Treuenbrietzen bei der Berliner Volksbank und eröffnete gemeinsam mit den Schülern den Club.

Der neue Schülerclub in Treuenbrietzen hat alles, was das Herz begehrt:
Der neue Schülerclub in Treuenbrietzen hat alles, was das Herz begehrt: Kickertisch, diverse Spiele und eine kleine Küche durften nicht fehlen.