Geld bleibt in Steglitz-Zehlendorf

5.000 Euro für Jugendprojekte

Die Leiterin des FinanzCenters Steglitz, Ines von Homeyer, und der Leiter des FinanzCenters Zehlendorf, Mario Münk, überreichten insgesamt 5.000 Euro.

21.01.2014 - Gute Nachrichten für Jugendliche in Steglitz-Zehlendorf: Die Berliner Volksbank überreichte am 17. Januar einen stattlichen Spendenbetrag aus dem VR-Gewinnsparen an drei Jugendprojekte, die gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Norbert Kopp ausgewählt wurden. Die Spende haben Gewinn-Sparer aus Steglitz-Zehlendorf ermöglicht, die damit direkt die Jugendlichen in ihrer Nachbarschaft unterstützen.

Die Leiterin des FinanzCenters Steglitz, Ines von Homeyer, und der Leiter des FinanzCenters Zehlendorf, Mario Münk, überreichten insgesamt 5.000 Euro.

1.000 Euro für das "MoWo"

Das Mobile Wohnzimmer für Jugendliche ist ein Projekt vom Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V. Das MoWo bietet Jugendlichen im Bezirk einen Treffpunkt und eine Basis für Projektideen.

1.000 Euro für Wendepunkt gGmbH

Die Angebote in den Verkehrsschulen sind ein Beitrag zur Unterstützung der Kinder- und Jugendfreizeitaktivitäten im Bereich Verkehrserziehung am Nachmittag.

3.000 Euro für den Verein Kinderschutzengel

Hilfe und Erleichterung für schwerkranke und bedürftige Kinder und deren Familien bei Krankenhausaufenthalten.

Das VR-Gewinnsparen bietet ab einem monatlichen Einsatz von 5 Euro pro Los beste Aussichten auf attraktive Gewinne und das gute Wissen, dass aus dem Gewinnspartopf gemeinnützige Projekte in der Region gefördert werden.

Weitere Informationen unter www.berliner-volksbank.de/gewinnsparen