Unterricht am Brandenburger Tor

16 Schüler-Teams aus Brandenburg und Berlin erringen den Titel ZasterMaster

10.12.2014 - Gleich zweimal stürmten in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 die DZ Bank am Brandenburger Tor. Aus rund 50 Bewerbungen ausgewählt, kämpften 13 Teams aus Brandenburg und drei aus Berlin am 4. und 9. Dezember 2014 um den Titel ZasterMaster und insgesamt 16.000 Euro für die Klassenkassen.

Aufgaben rund um die Themen Finanzen, Bewerbung und Allgemeinwissen, verpackt in ganz alltägliche Situationen wurden von den jungen Leuten jeweils im Team gelöst. Welche Fehler gilt es bei einer Bewerbung zu vermeiden? Was kommt in einem Einstellungstest auf mich zu oder wie funktioniert eigentlich der Wirtschaftskreislauf? Im Klassenzimmer nicht für jeden der interessanteste Stoff. Verschiedene Währungen den richtigen Ländern zuzuordnen war kniffelig und spannend zugleich und wurde von den Schülern geliebt und verflucht. Denn nicht allen Teams gelang es, in der vorgegebenen Zeit alles richtig zu sortieren.

An der Station von Bankazubi Justin Deneke-Jöhrens ging es um die reale Zukunftsfrage: "Was ist die bessere Wahl für die Finanzierung eines Autos: Der Dispo oder der Ratenkredit?" Das Team der Gesamtschule Immanuel Kant aus Falkensee hat die Aufgabe in Bestzeit gelöst. "Letzte Woche haben wir im Unterricht noch über bargeldlosen Zahlungsverkehr, Karten und die Überziehung von Konten gesprochen", so Lehrer Guido Hildebrandt und ergänzte stolz: "Schön, dass sie sich daran erinnern und es gleich einsetzen konnten." Der Unterschied war längst nicht allen Schülern bekannt und hin und wieder half der Azubi mit kleinen Hinweisen dem Bauchgefühl etwas auf die Sprünge. Unterm Strich war die Rallye mit den spielerischen Elementen und viel Teamgeist für alle "besser als Schule".

"Toll, wie junge Leute ganz unterschiedlich an die Aufgaben herangehen und als Team meist die richtige Lösung finden", freut sich Ines Grylewicz von easyCredit. Bereits zum vierten Mal wurde die Berliner Volksbank für ihre Initiative ZasterMaster mit dem Preis für finanzielle Bildung ausgezeichnet und konnte mit dem Preisgeld die beiden Finanz-Rallyes umsetzen. "Wenn ich die hochmotivierten Schüler sehe, bin ich sicher, dass wir  die Preisjury auch 2015 begeistern und unser Engagement im nächsten Jahr fortsetzen können", so Michael Schröder, Bereichsleiter Strategische Unternehmenssteuerung der Berliner Volksbank.

Teams dieser Schulen dürfen sich ab sofort "ZasterMaster 2014" nennen:

  • Gymnasium Finow (BAR)
  • Oberschule Finowfurt (BAR)
  • Gymnasium Wandlitz (BAR)
  • Gesamtschule Immanuel Kant, Falkensee (HVL)
  • Carl-von-Ossietzky Oberschule Werder (HVL)
  • Oberschule Villa Elisabeth, Eichwalde (LDS)
  • Gymnasium Villa Elisabeth, Wildau (LDS)
  • Marie-Curie-Gymnasium, Hohen-Neuendorf (OHV)
  • Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Mühlenbeck (OHV)
  • Jean-Clermont-Schule, Oranienburg (OHV)
  • Oberschule Velten (OHV)
  • Exin Oberschule, Zehdenick (OHV)
  • Gymnasium Am Burgwall, Treuenbrietzen (PM)
  • Paul-Natorp-Gymnasium, Tempelhof-Schöneberg
  • Robert-Havemann-Schule, Pankow
  • Martin-Buber-Oberschule, Spandau
Andere Länder, andere Scheine: Die Schüler suchen versteckte Hinweise auf die richtigen Länder.
Stolze ZasterMaster, die ordentlich Geld für die Klassenkassen erspielt und ein paar neue Erkenntnisse mit nach Hause genommen haben.

Bildnachweise: JürgenRocholl / FACE