Geldschleuse voller Spenden

Mitarbeiter der Berliner Volksbank unterstützen Flüchtlingsprojekte

28.08.2015 - "Wir sind Finanzexperten, Förderer des Mittelstandes und engagieren uns persönlich für unsere Mitglieder und Kunden. So steht es in unserem Kurzprofil.", sagt Katja Nieschulze, Firmenkundenbetreuerin der Berliner Volksbank, und ergänzt: "Deshalb packen wir auch selbstverständlich mit an, wenn Menschen Hilfe benötigen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten." Katja Nieschulze hat nur einigen Kollegen von ihrer Idee erzählt. Die Aktion kam ins Rollen und die Banker haben innerhalb weniger Tage so viele Sachspenden in einer ehemaligen Geldschleuse zusammengetragen, dass der AWO Bezirksverband Potsdam zwei LKWs für den Transport schicken musste.

In der Flüchtlingsunterkunft des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. haben sich seit Eröffnung im Frühjahr dieses Jahres mehrere durchs Ehrenamt gestützte Projekte gegründet, die die Spenden gut gebrauchen können. So freue sich beispielsweise die Kinderbetreuung über die Spielsachen, das Willkommens-Café über Geschirr und die Nähstube über Stoffe, erklärt Anastasiya Batuyeva, Leiterin des Asylbewerberheims. Mit Kleidung sei man inzwischen sehr gut ausgestattet. Was sie sich aber noch wünsche, seien: Fahrräder, Fahrradhelme und – schlösser, Bälle für das Fußballprojekt und Sportgerätschaften wie z. B. Hanteln für den Krafttrainingsraum und Nutzpflanzen, Blumen, sowie Muttererde für das Gartenprojekt.

Mitarbeiter der Berliner Volksbank unterstützen Flüchtlingsprojekte
Katja Nieschulze, Firmenkundenbetreuerin der Berliner Volksbank und Anastasiya Batuyeva, Leiterin des Asylbewerberheims der AWO Potsdam (v.l.n.r) bei der Übergabe der Spenden an die Flüchtlinge in Potsdam.

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. betreibt mit 1.900 Beschäftigten über 90 soziale Einrichtungen und Beratungsstellen. Er engagiert sich unter anderem in der Wohnungslosenhilfe, der Sucht- und Schuldnerberatung sowie der Flüchtlings- und Migrantenhilfe und ist Träger von Bildungsstätten.

Bildnachweis: Berliner Volksbank / Janina Wagner