ArrowTec gewinnt den Gründerpreis der Berliner Volksbank

Genossenschaftsbank fördert innovative Gründer mit insgesamt 9.000 Euro

19.09.2017

  • Gewinnerteam ArrowTec entwickelt kabelgebundene Spezialflugdrohnen
  • Fünf Finalisten vom Centre for Entrepreneurship der TU Berlin
  • Gastvortrag von Arnulf Keese, Partner bei e.ventures und ehemaliger Paypal-Geschäftsführer

Am Montagabend verlieh die Berliner Volksbank auf ihrer Herbstbeiratssitzung den mit 5.000 Euro dotierten Gründerpreis an das Start-up-Team ArrowTec. Der Multikopter des Gewinnerteams wird für komplexe Anwendungen, wie beispielsweise industrielle Inspektionen, genutzt. Vier weitere Berliner Start-ups aus den Bereichen Bauwesen, Energieversorgung, Prozessoptimierung und virtuelle 3D-Realitäten hatten die Chance, in einem Gründer-Pitch ihre innovativen Projekte vorzustellen. Mehr als 60 Beiräte der Berliner Volksbank wählten den Sieger.

Der Gründerpreis wurde von der Berliner Volksbank bereits zum dritten Mal vergeben. Im Rahmen ihres Förderengagements für Gründer und Unternehmer kooperiert sie neben anderen Fördereinrichtungen und -initiativen mit dem Centre for Entrepreneurship (CfE) der Technischen Universität Berlin. Die ausgewählten Teams sind Teilnehmer des einjährigen StarTUp Inkubationsprogramms des CfE. Die anderen nominierten Start-ups CHEQSITE, CoPlannery, MOWEA und 360screen erhielten je 1.000 Euro Preisgeld.

Dr. Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank, sagte am Abend der Preisverleihung: "Als Mittelstandsbank begleiten wir seit Jahren Gründerinnen und Gründer aus Berlin und Brandenburg auf dem Weg in ihre Selbständigkeit. Im Rahmen unseres genossenschaftlichen Förderauftrags kooperieren wir mit dem Centre for Entrepreneurship und anderen Einrichtungen- und initiativen, um junge Gründer und ihre innovativen Ideen zu unterstützen."

In seinem Gastvortrag zu den Themen „Payment, Venture und Blockchain“ zeigte Arnulf Keese, Partner bei e.ventures und ehemaliger Geschäftsführer von Paypal, die Bedeutung von Risikokapitalgebern im Technologiebereich in Berlin, der Start-up-Hauptstadt Deutschlands, auf. Wichtig sei, dass man Trends so früh wie möglich erkenne, auf die besten Unternehmer setze und so in erfolgreiche Unternehmen investiere. Erfolgreich seien die Unternehmen, die die Bedürfnisse des Kunden verstehen und konsequent bedienen. Gerade Start-ups gelinge es damit immer wieder, scheinbar gesättigte Märkte komplett neu zu definieren und zu besetzen – wie zum Beispiel im Handel, Reisen und Banking.

Dr. Holger Hatje, Carsten Jung und der Gründer vom Siegerteam ArrowTec, Samuel Benner bei der Preisübergabe
v. l. n. r. Dr. Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank, der Gründer vom Siegerteam ArrowTec, Samuel Benner, Carsten Jung, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank
Fotograf: Marco Urban