Gütesiegel für eine Spitzenausbildung

Berliner Volksbank als "Best Place To Learn" ausgezeichnet

01.03.2017

  • Bewertung schließt Evaluation durch Auszubildende ein
  • Berliner Volksbank hat bis 2017 über 3.000 junge Menschen ausgebildet

Gleich mehrfach ausgezeichnet ist die Ausbildung der Berliner Volksbank: Die Genossenschaftsbank erhielt das Gütesiegel "Best Place to Learn" der Ausbildungsplattform AUBI-plus, Deutschlands führendem Karriereportal für Ausbildungs- und Studienplatzsuchende.

Die Auszeichnung ergänzt das Siegel "Exzellente Ausbildungsqualität", das die Berliner Volksbank 2016 als erste Bank der Bundeshauptstadt erhielt.

Im Rahmen der Zertifizierung bewertet AUBI-plus die betriebliche Ausbildung nach 71 verschiedenen Kriterien. Darunter fallen Aspekte wie die Qualität des Recruitments und der Einarbeitungsprozesse, die Ausbildungsplanung und -steuerung sowie die professionelle Begleitung der Auszubildenden durch ihre Ausbilder und das berufliche Lernen während der Ausbildungsphasen.

Die Bewertung fußt auf einem 360-Grad-Feedback: Befragt werden dazu die aktuellen und ehemaligen Auszubildenden und Dual Studierenden sowie die Ausbilder und ausbildungsbeauftragten Fachkräfte. Das Befragungsmodell basiert auf Konzepten des Qualitätsmanagements in der beruflichen Bildung und Forschungsergebnissen des Bundesinstituts für Berufsausbildung (BIBB) und der Universität Bremen.

Die Stellenausschreibungen der Berliner Volksbank auf der Plattform AUBI-plus verzeichnen jährlich rund 32.000 Aufrufe. Seit 1947 haben fast 3.000 junge Menschen ihre Ausbildung oder ein duales Studium bei der Berliner Volksbank absolviert.

v.l.n.r. Niels Köstring, Geschäftsführer AUBI-plus, Katrin Fleck, Petra Hach, Ausbilderinnen der Berliner Volksbank eG
v.l.n.r. Niels Köstring, Geschäftsführer AUBI-plus, Katrin Fleck, Petra Hach, Ausbilderinnen der Berliner Volksbank eG