Coronavirus: Berliner Volksbank öffnet sukzessive ihre vorübergehend geschlossenen Privatkunden-Standorte

24.04.2020

  • Wiedereröffnung der Privatkunden-Standorte, die ab 18. März vorübergehend geschlossen wurden, sukzessive ab Montag, 27. April unter Einhaltung der strengen Hygieneschutzmaßnahmen und Abstandsregeln
  • Schutz der Kunden und Mitarbeiter steht weiterhin an erster Stelle
  • Leistungsangebot der Beraterinnen und Berater in den Filialen wurde um die telefonische easyCredit-Beratung und die telefonische Anlageberatung erweitert

Am Dienstag hat der Senat erste Lockerungen der Corona-Regeln beschlossen. Ganz langsam kehrt das öffentliche Leben in Berlin zurück. In Anlehnung an die vom Senat beschlossenen Maßnahmen wird die Berliner Volksbank standortindividuell Filialen wieder öffnen. Dabei finden die Belange der Mitarbeiter bezüglich Kindernotbetreuung und Zugehörigkeit zu Risikogruppen Berücksichtigung. Ab dem 18. März blieben 21 Standorte weiterhin geöffnet, 24 Standorte der Berliner Volksbank in Berlin und Brandenburg wurden vorübergehend geschlossen.

Ab 27. April werden 16 der vorübergehend 24 geschlossenen Standorte wiedereröffnet. Im Mai werden sukzessive weitere Standorte wiedereröffnet. Genaue Informationen und Termine können der Website (https://www.berliner-volksbank.de/corona/coronavirus-privatkunden-standorte.html) entnommen werden. Der Zugang zu den Schließfächern ist weiterhin nur mit reduzierten Zutrittszeiten und vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für alle Standorte der Berliner Volksbank wurden zusätzliche Hygieneschutzmaßnahmen – insbesondere im Hinblick auf größtmögliche Sicherheit bei direkten Kundenkontakten – getroffen. Von Plexiglas an den Arbeitsplätzen bis hin zu Zutrittskontrollen im Bedarfsfall. Obgleich auch für unsere Kunden keine gesetzliche Verpflichtung zur Bedeckung von Mund und Nase besteht, empfehlen wir diesen einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz zu tragen. „Die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns nach wie vor höchste Priorität“, betont Carsten Jung, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank. „Wirtschaftliche Interessen sind zweitrangig. Gleichzeitig möchten wir aber auch den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden nach persönlicher Beratung entsprechen.“

Als weiteres Angebot neben der Präsenzberatung lädt die Berliner Volksbank ihre Privatkunden dazu ein, die telefonischen Beratungsleistungen zu nutzen. Das Leistungsangebot der Beraterinnen und Berater in den Filialen wurde um die telefonische easyCredit-Beratung und die telefonische Anlageberatung erweitert.