Kurzprofil

Zahlen und Fakten im Überblick

Die Berliner Volksbank ist die größte regionale Genossenschaftsbank in Deutschland und betreut Privat- und Firmenkunden in Berlin und Brandenburg. Das einst aus dem Zusammenschluss von Handwerkern und Gewerbetreibenden gegründete Geschäftsmodell gibt es seit über 160 Jahren. Es verkörpert Werte, die aktueller sind denn je: Fairness, Kompetenz, Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Dem genossenschaftlichen Grundgedanken der Selbsthilfe, Selbstverwaltung und der Selbstverantwortung – ohne Staatshilfe – fühlen wir uns auch heute noch uneingeschränkt verpflichtet. Wir sind Finanzexperten, Förderer des Mittelstandes und engagieren uns persönlich für unsere Mitglieder und Kunden.

Die Mitgliedschaft ist das Fundament der genossenschaftlichen Unternehmensform. Fast jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist Mitglied einer Volksbank oder Raiffeisenbank. Dieser breit gestreute Anteilbesitz ist weltweit einzigartig. Unsere Mitglieder dürfen mehr von uns erwarten als starke Finanzdienstleistungen und kompetente Beratung. Wir machen es unseren Mitgliedern leichter, sich Wünsche zu erfüllen und Vorteile zu genießen.

Darüber hinaus setzen wir uns auf vielfältige Weise für Berlin und Brandenburg ein. Jedes Jahr fördern wir über 100 Projekte aus den Bereichen Bildung, Kultur, Sport und Gewerblicher Mittelstand.

  2018 2017 2016 2015 2014
Bilanzsumme1
14.022 13.427 12.410 11.718 10.598
Kundenkreditvolumen1 9.951 9.085 8.255 7.526 7.044
Kundeneinlagen1 11.989 11.506 10.641 10.087 9.118
Mitarbeiter
davon Auszubildende/ Dual-Studierende
1.649
70
1.793
79
1.876
79
1.912
65
1.986
72
Rohüberschuss1, 2 339 339 347 361 357
Mitglieder 200.591 196.005 171.055 156.418 146.386

in Millionen Euro
2 betrieblich