Happy Birthday, Berliner Volksbank!

Zum 75. Geburtstag erreichten die Berliner Volksbank zahlreiche Glückwünsche aus der Region Berlin-Brandenburg. Darin wird deutlich, wie groß das Vertrauen in die Gestaltungskraft der genossenschaftlichen Idee nach wie vor ist.

Ramona Pop

Eine »echte Berlinerin« nennt Ramona Pop 1 die Berliner Volksbank. »Als größte regionale Genossenschaftsbank ragt sie dank ihrer Kundennähe und hohen Filialpräsenz aus der Berliner Bankenlandschaft heraus.« Die Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin gibt die Wahrnehmung vieler in der Hauptstadt wieder. Die Tradition von Eigenverantwortung und Selbstverwaltung vereine die Bank mit der Aufgeschlossenheit für Neues, so Pop.

Stefan Franzke - Geschäftsführer Berlin Partner

Dass »bei der Berliner Volksbank Tradition und Innovation mit den modernen Werten Gemeinschaftlichkeit und Verlässlichkeit zukunftsweisend aufeinandertreffen« stellt auch Stefan Franzke fest. Der Geschäftsführer von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, gratuliert »zu 75 Jahren erfolgreicher Mittelstandsförderung in der Region Berlin-Brandenburg«.

Peter Heydenbluth - Präsident IHK Potsdam

Der Präsident der IHK Potsdam, Peter Heydenbluth, nimmt ebenfalls Bezug auf ein »bewegtes Dreivierteljahrhundert«, in dem die Berliner Volksbank den Genossenschaftsgedanken hochgehalten habe. »Die Bank wird ihr Geschäftsmodell erfolgreich in die Zukunft führen«, so Heydenbluth. Er ist sicher, dass ein erfahrenes und auch großes genossenschaftliches Kreditinstitut wie die Berliner Volksbank Antworten auf die Fragen von morgen findet, etwa welche Bedeutung Spareinlagen und Kredite haben oder wie elektronisch die Kundenberatung wird.

Robert Wüst - Präsident Handwerkskammer Potsdam

Die Herausforderungen der Zukunft hat auch das Handwerk im Blick. So bringt der Präsident der Handwerkskammer Potsdam Robert Wüst zum Ausdruck, dass die brandenburgischen Unternehmen auf die Berliner Volksbank »als verlässlichen Partner in der Region und Begleiter in allen Finanzfragen bauen«. Sie unterstütze das Handwerk und »Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit und hat hohen Anteil bei der Schaffung und dem Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen«.

Carola Zarth - Präsidentin Handwerkskammer Berlin

Carola Zarth, Präsidentin der Handwerkskammer Berlin, ergänzt diese Aspekte um das gesellschaftliche Engagement der Berliner Volksbank. Seit Jahrzehnten fördere sie die hochqualifizierte Bildung im Handwerk, setze sich für die Initiative Berliner Schulpate ein und unterstütze das Kunsthandwerk.

Markus Voigt - Präsident des Verbandes der Berliner Kaufleute und Industrieller

Das Wirken der Berliner Volksbank gehe »weit über das Kerngeschäft hinaus«, bestätigt der Präsident des Verbandes der Berliner Kaufleute und Industrieller, Markus Voigt. Berlin sei für die Berliner Volksbank »eine Herzensangelegenheit«: »Engagiert, mit Sachverstand und guten Ideen arbeitet die Bank seit Jahren an der Zukunft unserer Stadt mit«.

Dr. Andreas Knieriem - Zoo Direktor

Die Partnerschaften mit anderen Institutionen etwa aus dem Bereich des Sports oder der Kultur, sowohl regional als auch überregional, sind in der Tat sehr beständig und von großer Intensität. So freut sich zum Beispiel Zoo-Direktor Andreas Knieriem über eine seit 14 Jahren »tierisch starke Partnerschaft«: »Dank des herausragenden Engagements der Volksbank konnten wir endlich wieder Große Pandas in unserer Hauptstadt begrüßen.« Auch den Tierpark Berlin unterstütze die Bank unter anderem bei der Gestaltung eines Naturlehrpfades in der Tierparkschule, so Knieriem.

Alfons Hörmann - Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes

Und der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes Alfons Hörmann gratuliert im Namen von Sportdeutschland: »Seit mehr als 15 Jahren unterstützt die Berliner Volksbank mit voller Überzeugung unseren Vereinswettbewerb ›Sterne des Sports‹ und leistet damit einen immensen gesellschaftlichen Beitrag durch die direkte Förderung der Sportvereine in Berlin und Brandenburg.«

Marija Kolak - Präsidentin des BVR

Da wundert es nicht, dass die Präsidentin des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken auf die Strahlkraft der Berliner Volksbank zählt. »Was die Berliner machen, wird auch anderswo wahrgenommen«, sagt Marija Kolak. »Deshalb – und für die Entwicklung der Hauptstadtregion – ist es gut, dass den Privat- und Firmenkunden vor Ort mit der Berliner Volksbank schon seit 75 Jahren ein kompetenter Finanzpartner zur Seite steht.«


Bildnachweise

  • BVR
  • Hoffotografen
  • Zoo Berlin
  • DOSB/BVR, Fotograf Marius Schwarz
  • Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • IHK Potsdam
  • Handwerkskammer Berlin/Marie Staggat
  • Handwerksammer Potsdam/Friedrich Bungert
  • VBKI/Michael Setzpfandt