Vertreterwahl 2021

Die Berliner Volksbank gehört ihren Mitgliedern – das ist der genossenschaftliche Gedanke, der allen Volksbanken und Raiffeisenbanken zugrunde liegt. Denn wer Kunde und zugleich Eigentümer ist, kann und darf die Zukunft seiner Bank auch mitgestalten. Das füllt unsere starke Gemeinschaft schon seit über 70 Jahren mit Leben.

Im Frühjahr 2021 ist es wieder soweit. Turnusgemäß findet nach vier Jahren die Wahl der Vertreter der Berliner Volksbank statt. Daher haben wir engagierte Kandidaten aus dem Kreis unserer über 205.000 Mitglieder, die als Vertreter die Bankpolitik mitgestalten und die Rechte und Pflichten der Mitglieder in diesem Gremium wahrnehmen möchten gesucht. Dazu gehören u.a. die Feststellung des Jahresabschlusses, die Verwendung des Jahresüberschusses, die Wahl der Anteilseignervertreter des Aufsichtsrates, Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie Entscheidungen über Satzungsänderungen.

Gleichzeitig stehen die Vertreter in regelmäßigem Dialog mit dem Vorstand. Nur durch den regelmäßigen Austausch mit unseren Vertretern können wir genauer herausfinden, welche Bedürfnisse unsere Kunden heute und morgen haben und unsere Produkte und Dienstleistungen im Interesse aller justieren.

Jedes Mitglied der Genossenschaft konnte sich bis zum 7. September 2020 als Kandidat zur Wahl der Vertreter aufstellen lassen. Auf Basis der Mitgliederzahl der Bank zum Ende des Geschäftsjahres 2020 wird der Wahlausschuss aus allen Kandidatenvorschlägen eine Wahlliste aufstellen. Für je 500 Mitglieder wird ein Vertreter gewählt. Die Mitglieder des Wahlausschusses wurden auf der Vertreterversammlung am 23. Juni 2020 gewählt.

Jedes der mehr als 205.000 Mitglieder der Bank hat voraussichtlich im März 2021 die Möglichkeit, seine Stimme abzugeben.