Mitgliedschaft - Die Bank, die ihren Mitgliedern gehört

Was verbindet Sie mit Ihrer Bank. Nur ein Konto und sonst nix? Schade. Denn da geht definitiv mehr!

Die Berliner Volksbank ist eine Genossenschaftsbank und damit ist es nicht nur unser Wunsch, sondern sogar unsere Verpflichtung, unsere Mitglieder zu fördern und sie zu unterstützen. Ihre Interessen haben bei uns Vorrang - nicht die Gewinnmaximierung wie bei vielen anderen Banken.

Mehr als über 200.000 Mitglieder entscheiden bei uns bereits mit, erhalten eine jährliche Dividende und profitieren von vielen Vorteilen und Vorzugskonditionen. Das Konto gibt es natürlich auch - für Mitglieder allerdings deutlich günstiger. Nicht schlecht, oder?

"Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele."

Dieses Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 bis 1888) fasst den Genossenschaftsgedanken zusammen. Genossenschaften wurden auf den Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung gegründet.

Erfolgsmodell einer starken Gemeinschaft

In der Region verwurzelt, sind wir als Berliner Volksbank Ihnen als Mitglied verpflichtet und können in Berlin und Brandenburg bereits auf über 200.000 Mitglieder zählen. Jedes einzelne ist stimm- und gleichberechtigt.

Alles, was von der Berliner Volksbank erwirtschaftet wird, bleibt in der Region und fließt gezielt in den heimischen Wirtschaftskreislauf. Wir widmen uns der Förderung und Unterstützung sozialer Projekte. Wie sich die Berliner Volksbank in 2019 für Berlin und Brandenburg engagiert hat, zeigt Ihnen unsere Förderbilanz (pdf).

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken waren die ersten Kreditinstitute in Deutschland, die schon in den dreißiger Jahren im Interesse ihrer Kunden und auch im eigenen Interesse Sicherungseinrichtungen geschaffen haben. Aus einer starken Gemeinschaft heraus sorgt die Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes Volksbanken Raiffeisenbanken dafür, dass Ihre Einlagen stets zu 100 Prozent und ohne betragliche Begrenzung geschützt sind.

Unseren Mitgliedern verpflichtet - was heißt das?

Bei uns dreht sich alles um eine ganz besondere Verantwortung: unsere Mitgliederverpflichtung.

Mitglied zu sein bedeutet, dass Sie

  • Teil einer starken Gemeinschaft sind
  • in der Bank ein aktives Mitbestimmungsrecht haben
  • eine jährliche Dividende erhalten
  • von Mitgliedervorteilen profitieren

Der Genossenschaftsgedanke steht auch heute noch für Werte wie z. B. Stabilität, Verlässlichkeit, Gemeinschaft und Partnerschaft auf Augenhöhe. Für uns als Berliner Volksbank sind die genossenschaftlichen Prinzipien aktueller denn je.


Die Eckdaten der Mitgliedschaft

Genossenschaftsanteile sind eine Unternehmensbeteiligung ohne Kursrisiko

Mitglied werden

Mitglied wird man bereits durch einen Genossenschaftsanteil. Ein Genossenschaftsanteil hat einen Wert von 52 Euro und ist als langfristige Unternehmensbeteiligung gedacht. Unsere Mitglieder erhalten dafür bei uns ein Mitspracherecht, eine jährliche Dividende und diverse Mitgliedervorteile.

Dividende

Je nach Beschluss der Vertreterversammlung in der ersten Jahreshälfte, haben Sie Anrecht auf eine jährliche attraktive Dividende. Für das Geschäftsjahr 2019 haben die Mitglieder eine Bardividende in Höhe von 1,75 % erhalten.

Mitbestimmungsrecht

Zusammen mit über 200.000 anderen Mitgliedern bestimmen Sie in der Bank mit. Sie wählen die Vertreter für die Vertreterversammlung und können auch selbst gewählt werden, bis in den Aufsichtsrat hinein.

Unser Augenmerk liegt darauf, unsere Mitglieder und auch unsere Region zu fördern und zu stärken.


Sie wollen Mitglied der Berliner Volksbank werden?

Großartig! Wir freuen uns, dass Sie schon bald unsere starke Gemeinschaft bereichern und von unserem Netzwerk profitieren können. Die Beantragung der Mitgliedschaft geht ganz einfach. Hier haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt:


Die Geschichte

Es waren Handwerker und Gewerbetreibende, die sich vor mehr als 170 Jahren zusammenschlossen und eigene Kreditinstitute gründeten, um ihre Wirtschaftszweige zu finanzieren. Die Berliner Volksbank hat sich bis heute das genossenschaftliche Prinzip der Solidarität und Selbsthilfe bewahrt.