Verfügungsrahmen im Ausland

Passen Sie das Auslandslimit für Ihre Bankkarte an

Ihre Sicherheit im Zahlungsverkehr liegt uns ganz besonders am Herzen. Daher ist Ihre girocard mit dem derzeit höchsten Sicherheitsstandard versehen. Um Sie noch wirksamer vor unberechtigten Verfügungen Dritter zu schützen, haben wir Ihre girocard mit einem weiteren Sicherheitsmerkmal versehen: Ihrem individuellen Auslandslimit.

Verfügungen im Ausland

Grundsätzlich können Sie mit Ihrer girocard im Ausland überall dort bargeldlos bezahlen und an Geldautomaten verfügen, wo Sie das Maestro-Zeichen sehen.

Möchten Sie Ihre girocard im Ausland einsetzen, denken Sie bitte daran, vor jedem Aufenthalt in einem Land, welches den Euro nicht als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert (z. B. Schweiz, Dänemark), einen zeitbegrenzten Verfügungsrahmen einzurichten.

Ihr Limit können Sie online oder telefonisch einrichten oder anpassen lassen:

  • Online erteilen Sie uns einen Auftrag, indem Sie im Online-Banking einen Serviceauftrag (Registerkarte Service) ausfüllen und mit einer TAN bestätigt an uns senden. (Limite über 500 Euro und 1.000 Euro möglich)
  • Telefonisch können Sie sich an unseren Kundenservice oder Ihren Berater wenden.  (Limite über 100, 200, 500 und 1.000 Euro möglich)

Sollten Sie Ihre girocard nur in den folgenden Ländern nutzen, brauchen Sie nichts weiter zu tun. In diesen Ländern ist der Euro gesetzliches Zahlungsmittel. Hier können Sie wie gewohnt mit Ihrer girocard verfügen:

Belgien
Irland Österreich
Deutschland Italien Portugal
Estland Lettland San Marino
Finnland Litauen
Slowakei
Frankreich Luxemburg Slowenien
Französisch-Guayana Malta Spanien
Griechenland Niederlande Zypern